Diese Sitz-Möbel aus Dresden sind echte Hingucker!

Dresden - Ein neuer Laden auf dem Neumarkt verblüfft mit ausgefallener Schnitzkunst: In der Galerie "Rikmani" gibt's handgemachte Skulpturen, Möbel und Deko-Artikel aus balinesischem Tropenholz. Wer sich einen der exotischen Hingucker ins Wohnzimmer stellen will, muss mitunter etwas tiefer in die Tasche greifen.

Die Verkäuferinnen Mila Zajzeve (33, l.) und Diana Stoll (33) sitzen in der 95.000 Euro teuren Teakholz-Sitzgruppe Probe.
Die Verkäuferinnen Mila Zajzeve (33, l.) und Diana Stoll (33) sitzen in der 95.000 Euro teuren Teakholz-Sitzgruppe Probe.  © Christian Juppe

Inmitten von Läden für erzgebirgische Holzkunst stechen die Schnitzereien im "Rikmani" sehr heraus - und das ist auch so gewollt: "Die Mischung aus traditioneller und moderner balinesischer Kunst soll den Horizont der Leute erweitern", sagt Yevgeniy Urikh (29), Assistent der Geschäftsführung. "Es ist einfach mal was anderes", ergänzt Verkäuferin Diana Stoll (33).

Die Idee hinter dem 303 Quadratmeter großen Laden: "Wir wollen den Kunden einen Showroom mit interessanten Möbeln und ständig wechselndem Sortiment bieten. Es handelt sich auch immer um Einzelstücke", erklärt der studierte Kunsthistoriker Urikh. Ein Online-Shop sei inzwischen auch in Planung.

Absoluter Blickfang: In der zweiten Etage steht zwischen beinahe lebensgroßen Affen- und Löwen-Figuren die Sitzgruppe "Waldgarnitur". Der Tisch und die vier Stühle haben allerdings ihren Preis: Satte 95 000 Euro kostet das Ensemble aus Teakholz.

Schon bald soll's in der Galerie "Rikmani" übrigens auch indonesischen Kaffee geben, verrät Urikh.

"Mir gefällt die Schlichtheit!" Yevgeniy Urikh (29) mit seinem Lieblingsstück, einer Cello-Figur aus Palisanderholz (850 Euro).
"Mir gefällt die Schlichtheit!" Yevgeniy Urikh (29) mit seinem Lieblingsstück, einer Cello-Figur aus Palisanderholz (850 Euro).  © Christian Juppe
Der Laden auf dem Neumarkt stand monatelang leer.
Der Laden auf dem Neumarkt stand monatelang leer.  © Christian Juppe
Auch diese Frauen-Skulptur ist ein Einzelstück.
Auch diese Frauen-Skulptur ist ein Einzelstück.  © Christian Juppe

Titelfoto: Christian Juppe

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0