Mehrere Verletzte bei illegaler Party auf Bahngelände

Dresden - Große Alarmbereitschaft am Samstag auf dem ehemaligen Bahnbetriebswerk an der Hamburger Straße in Dresden. Einsatzkräfte von THW und DRK waren vor Ort. Was war da schon wieder los?

Rettungswagen, THW und Einsatzkräfte versammelten sich auf einem früheren Lokomotiv-Gelände.
Rettungswagen, THW und Einsatzkräfte versammelten sich auf einem früheren Lokomotiv-Gelände.  © Roland Halkasch

Es handelte sich um eine Einsatzübung, bei der von das Szenario einer illegalen Party in den früheren Lokomotivhallen geprobt wurde.

Mehrere Verletzte mussten behandelt werden.

Einige Personen wurden verschüttet oder mussten sogar von einem Kran gerettet werden. Unter anderem retteten Helfer des Technischen Hilfswerks einen verletzten Mann mit einer Schleifkorbtrage.

Circa 150 Hilfskräfte waren an dem Einsatz beteiligt, der bis in die Mittagstunden andauerte.

Dort wurde der Ernstfall geprobt: Helfer kümmern sich um verletzte Personen.
Dort wurde der Ernstfall geprobt: Helfer kümmern sich um verletzte Personen.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0