Wieder teurer! DVB-Ticketpreise steigen weiter an

Die Einzelfahrt in einer Tarifzone verteuert sich um 10 Cent auf zukünftig 2,40 Euro.
Die Einzelfahrt in einer Tarifzone verteuert sich um 10 Cent auf zukünftig 2,40 Euro.  © DVB

Dresden - Die Ticketpreise im Verkehrsverbund - und damit bei den DVB - steigen weiter. Die Einzelfahrt in einer Tarifzone verteuert sich demnach um 10 Cent auf zukünftig 2,40 Euro.

Für längere Fahrten durch mehrere Tarifzonen steigt der Preis der Einzelfahrt um 20 bis 40 Cent. Die 4er-Karte verteuert sich um 40 Cent. Ermäßigte Einzel- und 4er-Karten bleiben im Preis unverändert.

Erstmals seit vier Jahren werden Tageskarten für zwei Zonen und den Verbundraum um 50 Cent teurer, die Tickets für eine Tarifzone bleiben im Preis stabil. Die Preise der Monats- und Abo-Monatskarten, 9-Uhr- und 9-Uhr-Abo-Monatskarten steigen leicht zwischen einem und drei Euro.

So wird beispielsweise die Abo-Monatskarte für Dresden, die Preisstufe A 1, um einen Euro erhöht und kostet dann 51,90 Euro.

VVO-Chef Burkhard Ehlen: "Zusammen mit der Tarifanpassung wird bei den Monatskarten, Abo-Karten und Job-Tickets die kostenfreie Mitnahme ausgeweitet. Zukünftig können auf diese Tickets auch in der Woche ab 18 Uhr ein weiterer Erwachsener und bis zu vier Schüler kostenfrei mitgenommen werden.“ Bisher galt diese Regel nur an Wochenenden und Feiertagen.

Die neuen Tarife gelten ab August 2018. Wichtig: Der VVO hat sich selbst dazu verpflichtet, die Tarife in den folgenden zwei Jahren nicht zu erhöhen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0