Französisches Frühstück, Weltreisen und Männerdressur: Das geht heute in Dresden

Dresden - Während in vielen anderen Bundesländern am Mittwoch geackert wird, dürfen sich die Sachsen zurücklehnen. Doch was tun am Feiertag? Auf jeden Fall, was schönes! Bei unsere Tipps ist für jeden was dabei...

Französischer Feiertagsbrunch

Frankreich mitten in Pieschen! Wer mit seinen Liebsten ganz gemütlich in den (Feier-)tag starten will, der kann das im süßen "Savoir Vivre" auf der Bürgerstraße. Dort werden nicht nur Croissants aufgetischt, sondern eine Vielzahl von warmen und kalten französischen Spezialitäten. Los geht es um 10 Uhr, geschlemmt werden darf bis in die späten Mittagsstunden. Anmeldung ist erwünscht.

Wortgewitter statt Bauernweisheiten

Novemberblues? Mal wieder Lust, über den eigenen Tellerrand zu schauen? Dann ist der Poetry-Slam "Geschichten übern Gartenzaun" genau das richtige. Acht Literaten aus Sachsen und dem Rest Deutschlands geben sich mit ihren Gedichten und Geschichten in der Groovestation (Katharinenstraße) die Klinke in die Hand. Am Ende wird entschieden, wer den Gewinnerkaktus mit nach Hause tragen darf. Los geht es 20.00 Uhr.

Einmal um die Welt, bitte!

Wer träumt nicht davon, ferne Länder zu bereisen - am besten möglichst viele. Das geht am Buß- und Bettag in nur einer Stunde und magisch wird es auch noch! Im Café Luk (Grundstraße 174) erzählt Frank-Ole Haake Märchen aus aus Deutschland, der Mongolei, Asien, von den Indianern, Mythen der Aboriginies, aus Estland, Südfrankreich, Polen Tschechien, Russland und der Türkei. Da glitzern nicht nur Kinderaugen...Los geht es um 15 Uhr.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung

Der November zeigt sich noch von seiner nasskalten Seite, doch frische Luft tut jedem gut! Wie wäre es denn mit einer Wandertour durch die Sächsische Schweiz? Mit warmen, festen Schuhen und einer dicken Jacke lässt sich die Natur doch wunderbar erobern. Übrigens: Wer nicht alleine gehen will, dem bietet die TU Dresden morgen eine Gruppenwanderung an. Alle Infos dazu gibt es auf Facebook.

© DPA

Wie dressiert man seinen Mann?

"Ein Ehemann ist ein Rohstoff, kein Fertigprodukt", doch wie macht man ihn sich perfekt. Mit viel Humor beantwortet diese Frage Kati Grasse im Boulevard-Theater Dresden. In der musikalischen Komödie gibt es auch gleich ein lebendes Versuchsobjekt, Pianist Robert Jentzsch. Das beste am Stück? Es ist nicht nur was für den Freundinnen-Abend...20 Uhr geht es los, Tickets gibt es hier.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0