Auch bei 39 Grad: Mit diesen Tipps kommt Ihr gut gelaunt durch den Sonntag

Dresden - Heute geht's nach dem Frühstück am besten gleich mit der gepackten Strandtasche ins Freibad, an den Badesee oder runter an den Bach. Oder lest erst einmal unsere neun Sonntagstipps, denn es gibt noch viel mehr Möglichkeiten!

Die schicke Freibad-Alternative

Dresden - Hier kann man sich stilvoll abkühlen. Der schicke Poolbereich des My House-Clubs ist diesen Sonntag erstmals auch tagsüber geöffnet. Grund: die Temperaturen! Wie in einem angesagten Beachclub auf Ibiza kann man hier im großen Pool baden gehen, unter Palmen Schatten suchen, beste Drinks genießen und ein namhafter DJ sorgt für einen Beat, der zum perfekten Chillen einlädt.

Eintritt für die stilvolle Freibad-Alternative: 5 Euro. Start ist 13 Uhr. My House, Erfurter Str. 12, 01097 Dresden.

© PR

Bergwiesenfest

Jöhstadt- Das Bergwiesenfest an der Jugendherberge in Grumbach (Jöhstadter Straße 19) wird anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Jugendherbergen in Sachsen gefeiert. Von 10 bis 19.30 Uhr kann hier die ganze Familie über einen Naturmarkt schlendern, die Tierschau besuchen oder bei der Pilzberatung Wissenswertes erfahren. Die Kleinsten können sich auf der Strohhüpfburg austoben. Gaukelei, ein historischer Waschtag und eine Insekten- und Schmetterlingswanderung stehen auch auf dem Programm. Eintritt: frei.

© DPA

Schloss Kittlitz

Löbau - Das Schloss Kittlitz öffnet von 10 bis 18 Uhr zum "Tag des offenen Schlosses" und überrascht die Besucher mit Musik und quirligem Markttreiben. Es werden Führungen und Klavier-Konzerte angeboten. Das sanierte Schloss und der Park mit seinem alten Baumbestand sind heute auch Gastgeber des Kunst-, Antik- und Gartenmarktes, auf dem der eine oder andere einen antiquarischen Schatz findet. Eintritt: 4 Euro. Kinder bis 12 Jahre frei.

Bergstadtfest

Freiberg - Die Silberstadt feiert das 34. Bergstadtfest. Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit der Bergparade zum Berggottesdienst im Dom St. Marien. Danach marschieren die rund 700 uniformierten Teilnehmer durch die Altstadt zur Bergmännischen Aufwartung auf dem Obermarkt (gegen 11.30 Uhr). Ab 13 Uhr kämpfen die Knappschaften um den 25. Bergmeisterpokal. Musikalisch ist von Karussel bis zu den Firebirds alles dabei, was Ohrwürmer produziert. Eintritt: frei.

© imago/Gabriele Hanke

Königliche Garde

Dresden - Das Musikcorps der Königlichen Garde Seiner Majestät König Harald V. von Norwegen gastiert 18 Uhr in der Kreuzkirche. Gemeinsam mit dem Spielmannszug Oberlichtenau präsentieren sie eindrucksvolle Musik aus Skandinavien. Tickets gibt es für 10 Euro direkt in der Kreuzkirche.

© Anette Ask / Forsvaret

Gartenschau

Nossen - Im Klosterpark Altzella können die Besucher auf der Blumen- und Gartenschau ihre Seele baumeln lassen. Zwischen dem Blumenmeer und den romantischen Ruinen bieten Kunsthandwerker, Floristen, Baumschulen, Gärtnereien und Pflanzenzüchter ihre Produkte an. Führungen, Vorträge, und ein Musik- sowie Kinderprogramm sorgen für Kurzweil. Eintritt: 6/erm. 3 Euro. Kinder bis 12 Jahre: frei.

© Imago

Zauberer von Oz

Müglitztal - Dorothy wird mit dem Holzhäuschen, in dem sie wohnt, von einem Wirbelsturm in die Luft gerissen und davongetragen. Sie landet genau im Zauberreich Oz, in dem allerhand seltsame Wesen leben. Ein Stück für die ganze Familie ist die Geschichte "Der Zauberer von Oz" - aufgeführt von der Theatergruppe der Naturbühne Maxen (Maxener Straße 21). Vorstellung heute um 15.30 Uhr. Tickets: 7/erm. 5 Euro.

Sprungturmfest

Pirna - Das Sprungturmfest im Geibeltbad ist was für wilde Springer, Goldfische und Arschbomben-Champions. Ab 10 Uhr geht's ab ins kühle Nass, ab 12 Uhr startet die Synchronschwimm-Show der "Dresdner Goldfische". Weiterhin treten Sportakrobaten, Wasserspringer und Cheerleader auf. Tolle Preise winken beim Arschbomben-Wettbewerb. Jeder (ab 12 Jahre) kann teilnehmen, der sich vom 10-Meter-Turm traut! Eintritt: 4/erm. 3,50 Euro.

© 123RF

Mit der S1 zum spanischen Fuchs ins Elbsandsteingebirge

(ANZEIGE)

Rathen - Ein Ausflug ins Grüne und ein aktionsreiches Musical – das lässt sich gut verbinden, denn der Kurort Rathen in der Sächsischen Schweiz hat Besuchern einiges zu bieten. Vom Bahnhof aus mit der Fähre übergesetzt können sie durch den malerischen Ort schlendern, wo direkt an der Elbe gemütliche Cafés zum Verweilen einladen. Nach wenigen Minuten Fußweg zeigen sich schon die imposanten Felswände des Elbsandsteingebirges. Am Amselsee sind Steinformationen wie die Lokomotive besonders gut sichtbar. Zudem gibt es von dort viele ausgeschilderte Wanderungen, zum Beispiel hinauf zur Basteiaussicht.

Kombinieren lässt sich der Kurztrip mit einem Besuch der Felsenbühne. Dort können Besucher inmitten der Kreidefelsen des Nationalsparks an diesem Wochenende am Samstag, 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 17 Uhr den Rächer „Zorro“ hautnah erleben. Das gleichnamige Musical handelt vom Kampf der verfeindeten Brüder Ramon und Diego, letzterer bekannt als Zorro – spanisch für Fuchs. Die Zuschauer erwartet neben viel Temperament und Abenteuer auch Romantik am Lagerfeuer. Die Felsenkulisse gibt der Geschichte um Zorro zudem eine besondere Atmosphäre.

Anfahrt: Die S-Bahn Dresden fährt zweimal pro Stunde in 30 Minuten von Dresden nach Rathen. Von dort geht es per Fähre hinüber auf die nördliche Elbseite, zur Felsenbühne ist es dann ein 30-minütiger Fußweg.

Tipp: Mit dem VVO-Kombiticket gelten die Eintrittskarten der Landesbühnen Sachsen für Veranstaltungen auf der Felsenbühne Rathen als Fahrausweis 4 Stunden vor bis 6 Stunden nach Veranstaltungsbeginn in allen Nahverkehrsmitteln – außer Sonderverkehrsmitteln – im VVO-Verbundraum.

Weitere Informationen unter: www.vvo-online.de/kultourticket

© Hagen König

Hier gibt es noch viel mehr Tipps!

Viele weitere Veranstaltungen in Dresden und Umgebung - egal ob auf der Bühne, im Konzertsaal, in der Party-Location oder an anderen interessanten Orten – findet Ihr hier: sz-veranstaltungskalender.com/wochenendtipps

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0