Schock beim Rekordmeister: Bayern-Star festgenommen!

Neu

Millionen-Diebstahl: SEK nimmt bei Razzia Bande hoch

2.290

In Berlin soll Werbung bald verboten sein

205

Sommerferien: Tolle Ausflugs-Ideen, die nicht viel kosten

3.422

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

16.183
Anzeige
6.577

Todesstrafe-Diskussion in Türkei: Vor 60 Jahren wurde auch in Sachsen noch enthauptet

Dresden - Während in der Türkei jetzt die Wiedereinführung der Todesstrafe diskutiert wird, ist sie in Dresden seit 1956 nicht mehr vollzogen worden.
Mittwoch gedachten Vertreter der Stadt und des Militärs auf dem Nordfriedhof den Opfern im Dritten Reich.
Mittwoch gedachten Vertreter der Stadt und des Militärs auf dem Nordfriedhof den Opfern im Dritten Reich.

Dresden - Die Enthauptung, die mildeste der Todesstrafen, wurde in Dresden schon im 15. Jahrhundert mit dem Schwerte vollzogen. So schrieb es der Dresdner Archivar Otto Richter 1891 im Buch "Verwaltungsgeschichte der Stadt Dresden".

Während in der Türkei jetzt die Wiedereinführung der Todesstrafe diskutiert wird, ist sie in Dresden seit 1956 nicht mehr vollzogen worden. Das DDR-Gesetz wurde aber erst 1987 abgeschafft.

In Dresden fiel das Fallbeil im Richthof des Landgerichts, der heutigen Gedenkstätte Münchner Platz. Dort mussten auch viele Widerstandskämpfer des Nationalsozialismus ihr Leben lassen.

Bekanntes Beispiel: Kurt Schlosser wurde wegen "Hochverrats und Feindbegünstigung" am 16. August 1944 enthauptet.

Der Stolperstein für Kurt Schlosser liegt an der Leipziger Straße 72. Er wurde am 16. August 1944 in Dresden hingerichtet.
Der Stolperstein für Kurt Schlosser liegt an der Leipziger Straße 72. Er wurde am 16. August 1944 in Dresden hingerichtet.

Der Sächsische Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" trägt bis heute seinen Namen, ein "Stolperstein" an der Leipziger Straße 72 erinnert seit 2015 an ihn.

Am Mittwoch, dem Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944, erinnerten Bürgermeister Detlef Sittel (49, CDU) und Militärvertreter bei einer Kranzniederlegung auf dem Nordfriedhof an die Opfer im Dritten Reich.

Auch zu DDR-Zeiten fiel das Beil, köpfte Spione, Mörder und Gewaltverbrecher:

"Unter dem von der DDR-Justiz eingesetzten Fallbeil starben ab Mai 1952 bis Dezember 1956 nachweislich 62 Menschen. Etwa die Hälfte davon waren eindeutig Opfer einer politischen Strafjustiz", informiert heute die Gedenkstätte.

Vor allem Schulklassen nutzen jetzt das Angebot der Erinnerungsstätte, erhalten Einblick in die grausame und teils willkürliche Strafjustiz der NS-Zeit, der sowjetischen Besatzungsmacht und der frühen DDR.

Die Dauerausstellung "Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet. Politische Justiz in Dresden 1933-1945 || 1945-1957" ist täglich kostenfrei geöffnet.

Die Gedenkstätte befindet sich im Georg-Schumann-Bau der TU Dresden, Münchner Platz 3.

Das ehemalige Justizgebäude am Münchner Platz wurde bis 1956 für Hinrichtungen genutzt
Das ehemalige Justizgebäude am Münchner Platz wurde bis 1956 für Hinrichtungen genutzt

So wurde früher hingerichtet

Diese Radierung von Moritz Bodenehr aus dem Jahr 1726 zeigt die Räderung eines Priestermörders auf dem Altmarkt
Diese Radierung von Moritz Bodenehr aus dem Jahr 1726 zeigt die Räderung eines Priestermörders auf dem Altmarkt

Heute fühlt man sich sprichwörtlich gerädert, 1726 hingegen wurde auf dem Altmarkt tatsächlich diese abscheuliche Todesstrafe verhängt.

Der Kupferstecher Moritz Bodenehr hielt in einer Radierung fest, wie ein verurteilter Priestermörder mit dem Rade zerstoßen, also gerädert wurde.

Der Dresdner Archivar Otto Richter schrieb im Buch "Verwaltungsgeschichte der Stadt Dresden" von 1891 weitere fiese Arten der Todesstrafe auf: Auf dem Altmarkt brannten mehrfach Menschen auf dem Scheiterhaufen für Ketzerei und Zauberei. Münzfälscher wurden in Fässern gekocht.

Noch schlimmer das Säcken: Speziell Mörderinnen wurden mit Tieren in einen Sack gestopft und von der Brücke in die Elbe geworfen.

Ähnlich wie dieses Fallbeil sah auch das Hinrichtungsgerät im Richthof der heutigen Gedenkstätte Münchner Platz aus.
Ähnlich wie dieses Fallbeil sah auch das Hinrichtungsgerät im Richthof der heutigen Gedenkstätte Münchner Platz aus.

Fotos: Thomas Türpe (2), Holm Helis (2), privat, ZVG TU Dresden, imago

Hier löst ein AfD-Stand einen Großeinsatz der Polizei aus

4.118

Neonazis schlagen Mann bei Saufgelage fast tot

1.363

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.104
Anzeige

Nach London! Erstes Hochhaus in Deutschland wird geräumt

3.383
Update

Robbies Busen-Fan: So fühlt sich das Superstar-Autogramm an

9.577

AfD-Petry erfreut über Merkels "Ehe"-Umschwung

3.276

An dieser deutschen Uni geht's nur um Sex

2.957

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.192
Anzeige

Unbekannte randalieren auf Friedhof

261

Diese Beichte von Jens Büchners Daniela schockt die Zuschauer

9.769

Der Brexit könnte Frankfurt zum neuen London machen

184

Vater will Tochter vor Betrunkenen schützen und wird verletzt

2.986

Eintracht Frankfurt leiht Offensiv-Juwel Luka Jovic

97

Hiermit kannst Du schlafen wie ein Baby

Anzeige

15-Jährige in Falle gelockt und vergewaltigt

8.671

Skandal-Rapperin Schwesta Ewa legt Revision ein

184

Laschet zum neuen Ministerpräsidenten von NRW gewählt

85

Grausam! Hündin getötet und mit Betonblock versenkt

8.843

Im Suff! Nackter durchradelt Kleinstadt

1.737

Neuer Fitnesstrend? Vaginal Kung Fu

4.524

Alles Gülle! Allgäu-Bauer startet Ekel-Attacke auf Badegäste

2.699

21-Jährige an ihrem Geburtstag mit Säure überschüttet

3.382

Böse Überraschung: Onlineflirt endet im Krankenhaus

3.679

Weil er ihm einen schönen Tag wünschte: Mann sticht Friseur mit Messer nieder

3.668

Wie in einem Horrorfilm: Jesus-Figur komplett in Flammen

1.546

Mann wird vom Bus überfahren und geht dann in den Pub, als wäre nichts

1.913

"Träumchen" und "Schätzchen" erkunden neues Wohnzimmer in Berliner Zoo

140

47-Jähriger läuft auf Gleisen und wird von S-Bahn gerammt

1.158

Krank! Brutaler Tierquäler verletzt Pferde an den Genitalien

1.619

Korruption, Erpressung und Betrug: MDR-Skandal kommt vor Gericht

5.362

Bundesweite Razzia! Polizei gelingt Schlag gegen Rockerbande

3.422

Reichsbürgerin klaut Prozessakte aus Gericht: Haft!

3.068

Video: 14-Jährige fällt aus Seilbahn und wird unten von Mann aufgefangen

2.848

Berliner Seen auf dem Prüfstand: Hat sich die gefährliche Blaualge weiter ausgebreitet?

148

Frau hängt fünfjährige Pflegetochter an Balken auf, weil sie Milch klaute

4.422

Huch, zeigt uns Katja Krasavice hier alles??

13.139

Schwangere Frau landet nach Orgasmus im Rollstuhl

9.857

Party statt Protest: Hamburg schickt Berliner Suff-Polizisten zurück

4.632
Update

Jugendlicher im Rhein vermisst

218

EU verhängt Rekordstrafe gegen Google

1.576

36-Jähriger aus Restaurant geworfen, Obdachloser rettet ihn

2.444

Noch in dieser Woche: Martin Schulz fordert Abstimmung über Homo-Ehe

457

Revolution? Facebook will jetzt auch Serien zeigen

239

Hier fackelt ein Auto in der Garage ab

215

Traurig! Seltenes Nashorn stirbt ausgerechnet bei der Paarung

2.816

SPD verliert im Osten an Boden, während CDU und Linke zulegen

184

Schock für Fußballfans: 45 Bundesliga-Spiele nächste Saison nur noch im Netz?

2.928

Eine Million Euro Schaden: Lehrerin fälscht Medikamenten-Rezepte

1.511

Autsch! Sophia Wollersheim hat sich mal wieder operieren lassen

6.871

17-Jährige stirbt bei Bungee-Sprung, weil sie Anweisungen falsch verstand

24.579

"Adolf Hitler" ruft bei der Polizei an und beleidigt Beamte

1.401

Atemstillstand! Transporter erfasst Mädchen, Polizisten leisten erste Hilfe

647

Ich bin die Nackte vom Robbie-Williams-Konzert!

39.698

G20-Gipfel in Hamburg: Berliner Polizei verstärkt Kollegen

377