Krass! Diese Veränderung bei "GNTM" hat es in sich

Top

Heute startet die Sondierung: 5 Fakten zu den Jamaika-Gesprächen

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.411
Anzeige

Krater-Alarm! Autobahn-Loch wird jeden Tag größer

Top

TAG24 sucht genau Dich!

71.289
Anzeige
6.606

Todesstrafe-Diskussion in Türkei: Vor 60 Jahren wurde auch in Sachsen noch enthauptet

Dresden - Während in der Türkei jetzt die Wiedereinführung der Todesstrafe diskutiert wird, ist sie in Dresden seit 1956 nicht mehr vollzogen worden.
Mittwoch gedachten Vertreter der Stadt und des Militärs auf dem Nordfriedhof den Opfern im Dritten Reich.
Mittwoch gedachten Vertreter der Stadt und des Militärs auf dem Nordfriedhof den Opfern im Dritten Reich.

Dresden - Die Enthauptung, die mildeste der Todesstrafen, wurde in Dresden schon im 15. Jahrhundert mit dem Schwerte vollzogen. So schrieb es der Dresdner Archivar Otto Richter 1891 im Buch "Verwaltungsgeschichte der Stadt Dresden".

Während in der Türkei jetzt die Wiedereinführung der Todesstrafe diskutiert wird, ist sie in Dresden seit 1956 nicht mehr vollzogen worden. Das DDR-Gesetz wurde aber erst 1987 abgeschafft.

In Dresden fiel das Fallbeil im Richthof des Landgerichts, der heutigen Gedenkstätte Münchner Platz. Dort mussten auch viele Widerstandskämpfer des Nationalsozialismus ihr Leben lassen.

Bekanntes Beispiel: Kurt Schlosser wurde wegen "Hochverrats und Feindbegünstigung" am 16. August 1944 enthauptet.

Der Stolperstein für Kurt Schlosser liegt an der Leipziger Straße 72. Er wurde am 16. August 1944 in Dresden hingerichtet.
Der Stolperstein für Kurt Schlosser liegt an der Leipziger Straße 72. Er wurde am 16. August 1944 in Dresden hingerichtet.

Der Sächsische Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" trägt bis heute seinen Namen, ein "Stolperstein" an der Leipziger Straße 72 erinnert seit 2015 an ihn.

Am Mittwoch, dem Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944, erinnerten Bürgermeister Detlef Sittel (49, CDU) und Militärvertreter bei einer Kranzniederlegung auf dem Nordfriedhof an die Opfer im Dritten Reich.

Auch zu DDR-Zeiten fiel das Beil, köpfte Spione, Mörder und Gewaltverbrecher:

"Unter dem von der DDR-Justiz eingesetzten Fallbeil starben ab Mai 1952 bis Dezember 1956 nachweislich 62 Menschen. Etwa die Hälfte davon waren eindeutig Opfer einer politischen Strafjustiz", informiert heute die Gedenkstätte.

Vor allem Schulklassen nutzen jetzt das Angebot der Erinnerungsstätte, erhalten Einblick in die grausame und teils willkürliche Strafjustiz der NS-Zeit, der sowjetischen Besatzungsmacht und der frühen DDR.

Die Dauerausstellung "Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet. Politische Justiz in Dresden 1933-1945 || 1945-1957" ist täglich kostenfrei geöffnet.

Die Gedenkstätte befindet sich im Georg-Schumann-Bau der TU Dresden, Münchner Platz 3.

Das ehemalige Justizgebäude am Münchner Platz wurde bis 1956 für Hinrichtungen genutzt
Das ehemalige Justizgebäude am Münchner Platz wurde bis 1956 für Hinrichtungen genutzt

So wurde früher hingerichtet

Diese Radierung von Moritz Bodenehr aus dem Jahr 1726 zeigt die Räderung eines Priestermörders auf dem Altmarkt
Diese Radierung von Moritz Bodenehr aus dem Jahr 1726 zeigt die Räderung eines Priestermörders auf dem Altmarkt

Heute fühlt man sich sprichwörtlich gerädert, 1726 hingegen wurde auf dem Altmarkt tatsächlich diese abscheuliche Todesstrafe verhängt.

Der Kupferstecher Moritz Bodenehr hielt in einer Radierung fest, wie ein verurteilter Priestermörder mit dem Rade zerstoßen, also gerädert wurde.

Der Dresdner Archivar Otto Richter schrieb im Buch "Verwaltungsgeschichte der Stadt Dresden" von 1891 weitere fiese Arten der Todesstrafe auf: Auf dem Altmarkt brannten mehrfach Menschen auf dem Scheiterhaufen für Ketzerei und Zauberei. Münzfälscher wurden in Fässern gekocht.

Noch schlimmer das Säcken: Speziell Mörderinnen wurden mit Tieren in einen Sack gestopft und von der Brücke in die Elbe geworfen.

Ähnlich wie dieses Fallbeil sah auch das Hinrichtungsgerät im Richthof der heutigen Gedenkstätte Münchner Platz aus.
Ähnlich wie dieses Fallbeil sah auch das Hinrichtungsgerät im Richthof der heutigen Gedenkstätte Münchner Platz aus.

Fotos: Thomas Türpe (2), Holm Helis (2), privat, ZVG TU Dresden, imago

Truck legt Autobahn lahm: A2 komplett gesperrt

Neu
Update

Fast eine Million Mal geklickt! FDP-Fraktionschef zerlegt die AfD

Neu

Nanu? Ist GZSZ-Star Valentina Pahde etwa Mama geworden?

Neu

Druckfrisch: Hier hält die Katze stolz ihr "zweites Baby" in der Hand

Neu

Freundin hat eigene Wohnung und trotzdem will Andreas auf der Straße leben

Neu

In den Rücken gestochen: Polizei schnappt drei Tatverdächtige vom Alex

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

4.577
Anzeige

Streit eskaliert! Frau schlägt Mann mit Bacon

Neu

Mann erschießt 22-Jährigen wegen 5000 Euro

Neu

27-Jähriger rast in Sattelzug und ist sofort tot

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

12.683
Anzeige

Er hat die Riesen-Bombe aus Stuttgart entschärft

Neu

Sex-Skandal in Hollywood! Auch Jennifer Lawrence wurde Opfer

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.992
Anzeige

Trennungs-Schlammschlacht? Sky Du Mont packt aus!

3.869

Mordkommission ermittelt: Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Streit

2.111
Update

Polizei macht in Hafen unglaubliche Entdeckung

3.844

Er verletzte Mutter und Kind lebensgefährlich: Raser versucht aus Haft zu fliehen

1.561

Mega-Razzia gegen Rocker: 700 Polizisten in NRW im Einsatz

2.171
Update

Mit dieser neuen WhatsApp-Funktion können euch Freunde ganz leicht überwachen

2.881

Polizei schockiert: Darum drohte das Mädchen mit einer Bombe

2.552

Opel kracht in Rettungswagen im Einsatz: Mann verletzt

1.046

Frau stirbt bei Greenpeace-Flugzeugabsturz

1.105

ARD-Report: So schlimm müssen Menschen für Goldbären schuften

4.099

Mann entdeckt Foto eines Obdachlosen und kann nicht fassen, wen er da sieht

48.613

500-Kilo-Bombe nahe Baustelle gefunden

2.464

War es Mord? Jugendliche finden Onkel tot in der Wohnung

2.520

Betrunkener kracht in Lkw! Mega-Stau auf A4

17.508

LVB zum deutschen Service-Champion gekürt

1.727

"Unbeschreiblich glücklich": GZSZ-Lilly hat den Fans etwas mitzuteilen

16.489

Onkel soll Täter sein: Junge (11) stirbt nach Misshandlung

3.673

Nach Explosion in Mickten: Haftbefehle am Krankenbett!

8.034

Pflegevater des mutmaßlichen Mörders: Hussein war freundlich, aber distanziert

1.829

Naddel "wie weggetreten": Zusammenbruch, Krankenhaus!

21.014

A4 nach Unfall voll gesperrt: Rettungshubschrauber im Einsatz

25.318

Politikerin behauptet: "Aliens haben mich in einem Raumschiff entführt"

4.238

Student in Thailand verunglückt! Sein Bruder will ihn unbedingt zurückholen

5.718

Weil er nicht warten wollte: Mann droht mit Selbstmord!

1.840

Diese Bundeswehr-Kommandeurin begann ihre Ausbildung als Mann

7.196

Gruselig: Hier spritzen plötzlich Blut-Fontänen aus dem Sand

8.562

Im Wahn! Messer-Mann attackiert Familie und Polizei

1.706

52-Jährige mit vier Promille versucht im Supermarkt zu klauen: Krankenhaus

1.685

Hier checkt ein Pferd im Hotel ein

859

Rätselhafte Wasserleiche hat endlich einen Namen

5.705

61-jähriger Landwirt gerät auf Feld in Sämaschine: Tot

3.146

Terrorprozess gegen "Gruppe Freital": Jetzt soll Bundesbeauftragte als Zeugin aussagen

2.049

Sexueller Übergriff! Junge Frau auf Heimweg zu Boden gestoßen und gewürgt

4.974

"Ein Alptraum": Carmen Geiss kann nicht mehr richtig sprechen

41.398

Wegen Schlechtwetter: Fremder spricht Schulmädchen (10) an

4.379

Eltern sehen tatenlos zu: Übergewichtige Frau setzt sich auf Mädchen (9), bis es tot ist!

9.725

25 Meter mitgeschleift: Zwei Schwerverletzte bei Strassenbahn-Unglück

3.373

Urteil gefällt! So lange muss der Busentführer jetzt in den Knast

1.202

Foto sorgt für Spekulationen! Ist "taff"-Moderatorin schwanger?

7.000

Krass! Video zeigt bewaffneten Raubüberfall

1.526