Darum kreiste gestern Abend ein Hubschrauber über Dresden

Dresden - Raubüberfall am Donnerstagabend auf der Wiener Straße in Dresden!

Auch ein Polizeihubschrauber war bei der Suche des Täters beteiligt. (Symbolbild)
Auch ein Polizeihubschrauber war bei der Suche des Täters beteiligt. (Symbolbild)  © PICTURE POINT/ K.Dölitzsch

Ein maskierter Mann bedrohte gegen 22:35 Uhr einen 29-jährigen Angestellten der Total-Tankstelle mit einer Pistole und forderte ihn auf, das Bargeld aus der Kasse herauszugeben.

Daraufhin übergab er dem Räuber mehrere hundert Euro. Der Täter flüchtete in eine unbekannte Richtung.

Die alarmierten Polizeibeamten leiteten sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Auch ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt, um den unbekannten Mann zu fassen.

Die Suche blieb allerdings bislang ohne Erfolg, wie die Beamten in einer Pressemeldung mitteilten.

Täterbeschreibung: Der Mann war etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleidung, eine Fellmütze sowie schwarze Turnschuhe mit auffällig weißen Streifen. Er sprach akzentfrei deutsch.

Wer den Täter gesehen hat oder andere Hinweise zur Tat geben kann, soll sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 melden.

Die Tankstelle an der Wiener Straße. (Archivbild)
Die Tankstelle an der Wiener Straße. (Archivbild)  © Norbert Neumann

Titelfoto: Picture Point

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0