Killer-Keime! Dritter Todesfall in Dresdner Krankenhaus

Dresden - Ein mit einem multiresistenten Erreger besiedelter Patient ist im Krankenhaus Dresden-Neustadt gestorben.

Im Krankenhaus Dresden-Neustadt gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. (Archivbild)
Im Krankenhaus Dresden-Neustadt gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. (Archivbild)  © Norbert Neumann

Für den Tod war eine schwere Grunderkrankung verantwortlich, wie die Klinik am Freitag mitteilte.

Weitere Angaben zu dem Patienten machte eine Sprecherin nicht. Insgesamt waren vier Patienten von diesem Keim besiedelt, aber nicht infiziert oder daran erkrankt.

Während drei von ihnen bereits nach Hause oder in die Reha entlassen werden konnten, wurde der vierte Patient in kritischem Zustand weiter auf der Intensivstation isoliert und betreut. Zuvor waren bereits zwei infizierte Patienten in kurzer Folge gestorben.

Die Keime sind für Menschen mit intaktem Immunsystem in der Regel harmlos. Für geschwächte Patienten, etwa auf einer Intensivstation, können sie aber zum Problem werden.

Lutz Blase, Medizinischer Direktor im Krankenhaus Neustadt.
Lutz Blase, Medizinischer Direktor im Krankenhaus Neustadt.  © Thomas Türpe

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0