Politischer Hintergrund? Ermittlungen nach Feuer an Funkmast

Dresden - Nach dem Brand eines Funkmasts am S-Bahnhof Dresden-Trachau (TAG24 berichtete) am Sonntagmorgen ermittelt nun das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ).

Am Montag waren Sachverständige vor Ort.
Am Montag waren Sachverständige vor Ort.  © Tino Plunert

Gegen 4.50 Uhr kam es an dem Mast zu einem Feuer, der entstandene Schaden ist noch immer unklar. Während des Einsatzes der Feuerwehr musste die Bahnstrecke kurzzeitig gesperrt werden.

"Um die Brandursache zu klären, waren auch Kriminaltechniker und Sachverständige des LKA Sachsen vor Ort", heißt es in einer Pressemitteilung des Landeskriminalamtes Sachsen.

Nach ersten Ermittlungen kann ein technischer Defekt für den Brand ausgeschlossen werden. Es wird demnach in alle Richtungen ermittelt. Auch ein politisch motivierter Hintergrund wird überprüft.

Das PTAZ hat deshalb die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Außerdem werden Zeugen gesucht, die am Sonntagmorgen im Bereich des Haltepunktes Dresden-Trachau Beobachtungen zu verdächtigen Personen gemacht haben.

Wer sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben kann, wird gebeten, sich beim LKA Sachsen unter Tel. 0800-855 2055 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Auch die Polizei war vor Ort, ermittelt zur Brandursache.
Auch die Polizei war vor Ort, ermittelt zur Brandursache.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0