Mann widersetzt sich seinem Aufenthaltsverbot in der Neustadt

Der Mann wurde jetzt auf der Alaunstraße trotz Verbot angetroffen.
Der Mann wurde jetzt auf der Alaunstraße trotz Verbot angetroffen.  © Eric Münch

Dresden - Die Polizei hat jetzt wegen eines Aufenthaltsverbotes durchgreifen müssen.

Erst am Freitag teilte die Polizei mit, dass gegen einen 21 Jahre alten Eritreer und einen 23 Jahre alten Libyer ein Verbot für Bereiche der Neustadt zwischen 18 und 6 Uhr erteilt wurde (TAG24 berichtete).

Nur wenige Stunden nach dem Verbot trafen die Beamten den 23-Jährigen gegen 4.30 Uhr auf der Alaunstraße an. Trotz vorheriger Aufklärung über die Konsequenzen, betrat er den für ihn verbotenen Bereich.

Die Polizei nahm den Mann mit aufs Revier, er musste die Nacht in Gewahrsam verbringen. Die Kosten für die Nacht muss er selbst zahlen.

Titelfoto: Eric Münch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0