Tuning-Fans mussten nach Heidenau ausweichen

Dresden/Heidenau - Weil der Parkplatz des ElbeParks am Karfreitag dicht machte (TAG24 berichtete), mussten sich die Fans von getunten Autos einen Ausweichplatz suchen.

Am Karfreitag blieben im ElbePark die Parkplätze dicht. Auto-Tuner mussten nach Heidenau ausweichen. (Archivbild)
Am Karfreitag blieben im ElbePark die Parkplätze dicht. Auto-Tuner mussten nach Heidenau ausweichen. (Archivbild)  © Screenshot/YouTube

Also trafen sich die Tuning-Fans am sogenannten "Car-Freitag" auf dem Parkplatz des Real Marktes in Heidenau. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren etwa 4000 Leute und 1200 Fahrzeuge vor Ort.

"Durch die Präsenzmaßnahmen der Polizei kam es zu keinen Ordnungsstörungen bzw. Verkehrsbehinderungen", heißt es in der Mitteilung.

Dennoch: Insgesamt wurden im Umfeld des Treffens 27 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurden bei sechs Autos technische Mängel festgestellt. Die Betriebserlaubnis musste diesen Autos deshalb entzogen werden. Gegen die Führer des Wagens wurden Anzeigen gestellt.

Ein Auto hatte sogar so schlimme Mängel, dass es noch vor Ort sichergestellt und stillgelegt werden musste. Auf die Fahrzeugführer wird ein Bußgeld zukommen.

Gegen Mitternacht war das Tuning-Treffen dann vorbei.

Am Freitag waren etwa 4000 Leute in Heidenau auf dem Parkplatz vor dem Real-Markt.
Am Freitag waren etwa 4000 Leute in Heidenau auf dem Parkplatz vor dem Real-Markt.  © xcitepress/Christian Essler