Überfall auf Dresdner Nagelstudio! Schwangere Angestellte bedroht

Hier bedrohte der bewaffnete Täter die Angestellte Arite M. (32).
Hier bedrohte der bewaffnete Täter die Angestellte Arite M. (32).  © Tino Plunert

Dresden - Der nächste brutale Raubüberfall binnen zwei Tagen in Dresden. Am Montagabend stürmte ein Maskierter kurz vor Ladenschluss ein Nagelstudio auf der Meußlitzer Straße!

Dort war gerade die schwangere Angestellte Arite M. im Dienst, die mit einer Kundin beschäftigt war, als der Pistolenmann gegen 18.00 Uhr das Geschäft betrat.

„Es war zum Ladenschluß, es saß noch eine Kundin im Laden, als ein Mann mit dunklen Sachen, maskiert und einer Waffe in den Laden betrat. Er forderte meine Tageseinnahmen. Ich wusste im ersten Moment gar nicht, was gerade passiert", erzählt die 32-Jährige.

Völlig unter Schock händigte sie ihm das Geld aus, rief sofort die Polizei. „Ich würde den Täter auf einen Meter siebzig schätzen, auffällige waren blaue Turnschuhe, mit weißen Sohlen. Ich nehme an, dass der Täter wusste, dass wir 18 Uhr schließen", so die Nagelpflegerin.

Schon der zweite brutale Raubüberfall in zwei Tagen!

Gibt es eine Verbindung zu dem Verbrechen in der Dresdner L'Osteria auf der Wilsdruffer Straße (TAG24 berichtete)?

Ein Polizeisprecher: "Wir prüfen natürlich Zusammenhänge, gehen aber von unterschiedlichen Tätern aus".

Update 11.44 Uhr: Die Höhe des gestohlenen Bargeldes liegt bei 100 Euro.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen und sucht Zeugen, die sich unter 0351/4832233 melden können.

Dieses Nagelstudio auf der Meußlitzer Straße hatte der Täter im Visier.
Dieses Nagelstudio auf der Meußlitzer Straße hatte der Täter im Visier.  © Tino Plunert

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0