Schülerin (12) in Dresden angefahren und verletzt

Dresden - Schwerer Unfall auf der Ammonstraße in Dresden. Gegen 9.15 Uhr war ein SUV Opel Mokka in Richtung Könneritzstraße unterwegs.

Der Opel hatte zuvor ein Kind angefahren, es wurde verletzt und in die Klinik gebracht.
Der Opel hatte zuvor ein Kind angefahren, es wurde verletzt und in die Klinik gebracht.  © Roland Halkasch

Etwa 100 Meter vor der Kreuzung zur Freiberger Straße lief plötzlich ein Mädchen (12) von rechts nach links über die Straße, die Opel-Fahrerin (59) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind.

Es schlug mit dem Kopf auf der Motorhaube auf und blieb dann auf der Straße liegen. Es wurde von einem Krankenwagen verletzt ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen wurde die Straße gesperrt.

Die Opelfahrerin blieb unverletzt, musste aber von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut werden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

An ihrem Auto entstand laut Polizei ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Einsatzkräfte von Polizei und Unfallforschung sichern Spuren am Unfallauto.
Einsatzkräfte von Polizei und Unfallforschung sichern Spuren am Unfallauto.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0