Stau-Chaos! Ford-Fahrer überschlägt sich auf A17 und flüchtet

Feuerwehr und Polizei eilten zum Unfallort auf der A17.
Feuerwehr und Polizei eilten zum Unfallort auf der A17.  © Roland Halkasch

Dresden - In den Morgenstunden hat es einen Ford auf der Autobahn 17 bei Dresden im wahrsten Sinne des Wortes aus der Bahn geworfen. Der Fahrer suchte nach dem Crash das Weite.

Das Fahrzeug war gegen 6 Uhr in Richtung Dresden zwischen Prohlis und dem Parkplatz Nöthnitzgrund auf der A17 unterwegs, als der Ford ins Schleudern geriet. Anschließend überschlug sich der Wagen und landete im Straßengraben.

Der Ford-Fahrer ergriff nach seinem Crash die Flucht. Feuerwehr und Polizei eilten zur Unfallstelle. Derzeit wird ermittelt, wie es genau zu dem Unfall kommen konnte. Zudem suchen die Beamten mit einem Hund nach dem geflüchteten Mann. In Fahrtrichtung Dresden hat sich danach Stau gebildet.

Fahrzeuge werden gebeten, vorsichtig an das Ende der Unfallstelle heranzufahren.

Update 10.00 Uhr: Mittlerweile staut es sich an der Unfallstelle nicht mehr.

Ein Ford-Fahrer überschlug sich mit seinem Pkw und suchte dann das Weite.
Ein Ford-Fahrer überschlug sich mit seinem Pkw und suchte dann das Weite.  © Roland Halkasch
Mit einem Hund wird nach dem Flüchtigen gesucht.
Mit einem Hund wird nach dem Flüchtigen gesucht.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0