Nach Unfallflucht: 16-jähriger Fahrer und Insassin gefasst

Dresden - Nach dem schlimmen Unfall am Freitagabend auf der Schäferstraße mit zwei flüchtenden Beteiligten (TAG24 berichtete) gibt es jetzt neue Erkenntnisse.

Der Skoda Octavia geriet auf der Schäferstraße auf die Gegenfahrbahn und knallte in den VW T5 Bus.
Der Skoda Octavia geriet auf der Schäferstraße auf die Gegenfahrbahn und knallte in den VW T5 Bus.  © Roland Halkasch

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, konnte der flüchtige Fahrer (16) des Skodas sowie eine verletzte Insassin (16) im Laufe des Samstags gefasst werden. Zeugenhinweise führten schließlich zum Ergreifen der beiden Jugendlichen.

Besonders kurios: Ein weiterer Beifahrer des Skoda-Fahrers (18) blieb schwer verletzt im Auto zurück. Er wollte aber der Polizei nicht sagen, wer den Wagen gefahren ist.

Zuvor kollidierte der Wagen mit einem Kleintransporter, nachdem er auf Höhe der Menageriestraße in den Gegenverkehr gekommen war.

Insgesamt wurden bei dem Unfall drei Personen schwer verletzt. Neben dem Beifahrer und der Insassin des Skodas wurde auch der Fahrer (66) des VW T5 schwer verletzt.

Es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Die beiden Flüchtenden konnte ausfindig gemacht werden.
Die beiden Flüchtenden konnte ausfindig gemacht werden.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0