Dresden: Unfall sorgt für Stau auf der A4!

Dresden - Ärgernis im Feierabendverkehr auf der A4! Am frühen Dienstagabend kam es am Autobahndreieck Dresden-Nord zu einem Unfall, ein langer Stau war die Folge.

Blick auf die Unfallstelle am Autobahndreieck Dresden-Nord.
Blick auf die Unfallstelle am Autobahndreieck Dresden-Nord.  © Roland Halkasch

Laut ersten Informationen vor Ort war ein Brummi-Fahrer gegen 17.30 Uhr mit seinem 40-Tonner in Fahrtrichtung Chemnitz unterwegs.

In Höhe der Einmündung zur BAB 13 wechselte der Trucker die Spur, als er mit einem VW Golf zusammenprallte.

Dabei wurde das Auto leicht beschädigt, der Fahrer selbst blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Da sich der Crash auf dem mittleren Fahrbahnstreifen ereignete, kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Es bildete sich Stau, Pendler und Reisende mussten mehr Zeit einplanen.

Der Verkehr wurde über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar - ebenso wie die genaue Unfallursache.

Die beiden Fahrzeuge prallten seitlich zusammen.
Die beiden Fahrzeuge prallten seitlich zusammen.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0