Zwei 19-Jährige klauen VW in Dresden und bauen mehrere schwere Unfälle in Pieschen

Dresden - Spektakuläre Verfolgungsjagd durch Dresden in der Nacht zu Dienstag! Zwei junge Männer (beide 19) hatten offenbar auf einem Hotel-Parkplatz in der Innenstadt einen VW Amorok mit Wolfsburger Kennzeichen geklaut.

Die Polizei konnte den Pick-Up schließlich an der Ecke Robert-Matzker-Straße/Altpieschen stoppen.
Die Polizei konnte den Pick-Up schließlich an der Ecke Robert-Matzker-Straße/Altpieschen stoppen.  © Roland Halkasch

Ersten Informationen zufolge fuhren die beiden alkoholisierten jungen Männer gegen 0.15 Uhr mit dem Pick-Up dann Richtung Pieschen, bereits verfolgt von der Polizei.

Auf ihrer Flucht bogen sie von der Leipziger Straße kommend auf die Robert-Matzke-Straße ein, bretterten über den Fußweg.

Sie knallten dann gegen eine Hauswand vor einem Café, überführen das Inventar samt Tischen, Stühlen und Sonnenschirm.

Dresden: Polizei alarmiert! Neonazis machen Jagd auf Migranten an Sachsens Grenze
Dresden Polizei alarmiert! Neonazis machen Jagd auf Migranten an Sachsens Grenze

Davon ließ sich der Fahrer aber nicht stoppen, fuhr mit kaputten Rädern weiter und rammte andere Autos. An der Kreuzung Robert-Matzke-Straße/Altpieschen konnten die Beamten den Wagen schließlich stoppen.

Der Beifahrer kam verletzt ins Krankenhaus, der Fahrer blieb unverletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Auf ihrer Crash-Fahrt durch Pieschen krachten die Männer mit dem VW gegen eine Hauswand und überführen das Inventar, das auf dem Gehweg vor einem Café stand.
Auf ihrer Crash-Fahrt durch Pieschen krachten die Männer mit dem VW gegen eine Hauswand und überführen das Inventar, das auf dem Gehweg vor einem Café stand.  © Tino Plunert
Die beiden 19-Jährigen wurden noch vor Ort behandelt und dann ins Krankenhaus gebracht.
Die beiden 19-Jährigen wurden noch vor Ort behandelt und dann ins Krankenhaus gebracht.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: