Wasserschaden! Diese Location muss bei der Unity passen





Veranstalter Ralf Koppetzki (41) spendiert den Morgenpost-Lesern 80 
Freitickets.
Veranstalter Ralf Koppetzki (41) spendiert den Morgenpost-Lesern 80 Freitickets.  © Eric Münch

Dresden - Knapp 20.000 Partygänger feiern am 5. November (22-6 Uhr) die 18. Unity Night. Über 20 DJs legen in 17 Locations auf. Eigentlich waren 18 Areas geplant - aber der "Musikpark Dresden" muss wegen eines Wasserschadens absagen.

"Der Schaden stammt zwar schon aus dem Juli und eigentlich wollte der Musikpark bereits wieder fit sein", so Unity-Veranstalter Ralf Koppetzki (41). Doch der Schaden entpuppte sich als größer, muss vom Immobilien-Eigentümer TLG behoben werden. Weil Musikpark-Chef Patrick Geis seinen Gästen keine nassen Wände zumuten will, sagte er der Unity Night ab. 

Macht aber nichts, gefeiert wird in der ganzen Innenstadt, u.a. in der Prager Spitze, im "Enchilada", der Centrum Galerie, in Kristall-Palast und Rundkino, im Kraftwerk Mitte und in der Karstadt-Tiefgarage. "Die Hälfte der Karten ist schon verkauft", freut sich Koppetzki.

Wir verschenken 80 Tickets für die Unity Night am 5. November. Einfach bis 28. Oktober eine E-Mail schicken an: mopogewinnspiel@tag24.de Wer kein Glück hat: Im Vorverkauf gibt’s Tickets (9,90 Euro) in allen SZ-Treffpunkten.

Wegen eines Wasserschadens in diesem Jahr nicht bei der Unity Night dabei: 
der Musikpark Dresden am Wiener Platz.
Wegen eines Wasserschadens in diesem Jahr nicht bei der Unity Night dabei: der Musikpark Dresden am Wiener Platz.  © Thomas Türpe