Wegen schweren Unwettern! Lufthansa-Maschine kann nicht in Dresden landen

Blitze am Himmel über Dresden. Der Pilot einer Lufthansa-Maschine entschied, hier nicht zu landen.
Blitze am Himmel über Dresden. Der Pilot einer Lufthansa-Maschine entschied, hier nicht zu landen.  © Roland Halkasch

Dresden - Das heftige Unwetter, das Dienstagnacht über Dresden und Umgebung tobte, wirkte sich auch auf den Flugverkehr aus.

Die Passagiere, die kurz nach 22 Uhr mit der Lufthansa von Frankfurt aus in Richtung Dresden starteten, mussten die Nacht wohl in Leipzig verbringen.

Der Airbus 319-114 sollte eigentlich um 22.28 Uhr in der Landeshauptstadt landen, wurde jedoch wetterbedingt umgeleitet, wie Flughafensprecher Christian Adler (39) TAG24 am Mittwochmorgen bestätigte.

Auf Flightradar24 ist die Ersatzroute des Fluges LH216 nachzuvollziehen.

An Bord waren 124 Passagiere.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0