Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

TOP

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

NEU

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

14.448

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

1.924

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
4.496

Brandanschlag auf Asylheim: Diese Stinkefinger-Braut ist jetzt verurteilt

Die arbeitslose 23-Jährige soll mit zusammen mit vier Kumpels Molotow-Cocktails auf eine geplante Asylunterkunft geworfen haben. Ums Gefängnis ist sie gerade nochmal drumrumgekommen. Dennoch erwartet sie eine harte Strafe.

Von Steffi Suhr

Aniko A. (23) beratschlagt sich mit ihrem Anwalt Henning Schneider
Aniko A. (23) beratschlagt sich mit ihrem Anwalt Henning Schneider

Dresden - Ein Jahr Haft für Aniko A. (23). Das Landgericht Dresden verdonnerte die Arbeitslose am Freitag wegen Beihilfe zur Brandstiftung. Sie hatte vier Kumpels bei einem Brandanschlag geholfen. Zwar wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt. Aber die Auflagen sind knallhart.

"Sie sind haarscharf am Gefängnis vorbeigeschrammt", das erklärte Richter Joachim Kubista (52) mehrfach in seiner Urteilsbegründung.

Im Oktober 2015 hatten vier Männer eine als Flüchtlingsunterkunft geplante Schule in Prohlis mit Molotow-Cocktails in Brand gesteckt. Eigentlich war die Aktion früher geplant. Aber Aniko warnte ihre Kumpels per Handynachricht: "Können erst morgen was machen, wenn die Bullen weg sind", schrieb die Frau.

Außerdem war Aniko bei Demos und Randale vor anderen Unterkünften aufgefallen: Sie griff jedesmal Journalisten rüde an. "Allein die Tatsache, dass sie hier im Prozess der Presse den Stinkefinger zeigten, macht deutlich, dass Sie ein Problem haben", so der Richter. Und mit Blick auf ihre rechten Freunde, sagte er: "Sie bewegen sich in Kreisen, die für solche Straftaten förderlich sind."

Die Strafe setzte das Gericht dennoch zur Bewährung aus. Aniko A. sei bisher nur wegen Schwarzfahrten vorbestraft, war noch nie in Haft und die Schwere der Anklagepunkte liege im unteren Bereich, so die Begründung.

Aber: Das Gericht verhängte massive Auflagen. So beträgt die Bewährungszeit drei Jahre (üblich sind zwei Jahre). Außerdem muss sie regelmäßig zum Bewährungshelfer, eine Ausbildung ohne Fehlzeiten durchziehen und 150 Stunden gemeinnützig arbeiten.

Erfüllt sie eine Auflage nicht, oder begeht erneut Straftaten, wandert sie sofort in den Knast. Richter Kubista warnte die Verurteilte: "Sie können sicher sein, dass wir ihre Bewährung genau überwachen."

Aniko A. (l.) möchte auf dem Weg in den Gerichtssaal offensichtlich nicht fotografiert werden.
Aniko A. (l.) möchte auf dem Weg in den Gerichtssaal offensichtlich nicht fotografiert werden.

Fotos: Steffen Füssel

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.090

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

167

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

4.872

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

15.845

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

10.006

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.178

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

7.257

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

8.184

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.371

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

10.273

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

5.635

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

3.883

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

3.361

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

3.498

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

3.374

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

4.544

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.052

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.041

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.104

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

2.714

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

35.785

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.278

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.160

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

4.740

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.127

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

445

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

5.529

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.509

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

4.058

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.724
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

7.285

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.677
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.927

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

1.006

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

5.072

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

756
Update

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

2.300

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

8.691

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.487

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

28.225

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

38.648

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

12.648