So bekommst du dein Fett weg: Vater am Rande der Magersucht 2.006
Grünes Gewölbe: Das ist das Fluchtauto der Juwelen-Diebe, Fahndung nach Transporter-Fahrer Top
Helene Fischer: Schlagerstar gibt Gäste ihrer Weihnachts-Show bekannt! Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 6.730 Anzeige
Melanie Müller schockt die RTL-Superhändler: "Das Krasseste, das ich je gehört habe!" Top
2.006

So bekommst du dein Fett weg: Vater am Rande der Magersucht

Vaterpolka: Geheimes Fitnessprogramm für Eltern

Ein Besuch im Museum ersetzt für mich das Fitnessstudio

Von Uwe Schneider

Dresden - Das Einzige, was in meinem Leben wirklich zuverlässig klappt, ist Söhne machen. Vier Anläufe, vier Jungs: Albert ist zehn, Leo und Jack sind vier, der Kleinste, mein Bebo, wird bald ein Jahr. Schiedlich friedlich zu gleichen Teilen auf zwei Mütter verteilt. In meinen kühnen Fantasien bin ich ein Bilderbuchpapa, meine pädagogische Kompetenz gleicht aber eher einem Wimmelbild. So kommt es immer wieder zum wilden Tanz zwischen meinen Jungs, meiner Vaterliebe und meinem Nervenkostüm: Eine wahre Vaterpolka.

Diese Stadtrundfahrtbusse sind getarnte Fitnessgeräte.
Diese Stadtrundfahrtbusse sind getarnte Fitnessgeräte.

Oft werde ich gefragt, wie ich trotz meines fortgeschrittenen Alters (42) mein jugendliches Antlitz bewahren konnte. Fitnessstudio? Marathon? Fahrradrennen? Yoga? Gar gesunde Ernährung? Weit gefehlt! Keiner jener Körperkult-Aktivitäten birgt mein "Schönheitsgeheimnis".

Mir genügen halbwegs regelmäßige Besuche im Verkehrsmuseum Dresden. Kindergestützte Besuche. Das ist schweißtreibender als jedes Power-Workout.

Kaum haben wir den Kassenbereich passiert, geht es los. Als Warm-up steht ein leichter Dauerlauf durch die Ausstellungsräume im Erdgeschoss auf dem Trainingsplan. Leo und Jack sind begeistert von den vielen Möglichkeiten, auf antike Fahrräder und Mopeds oder in die auf Hochglanz polierten Autos zu klettern. Was sie nicht wissen oder ignorieren: Das wird vom Aufsichtspersonal gar nicht gern gesehen. So pendele ich im Laufschritt zwischen den Exponaten, um sie von daran herumturnenden Kleinkindern zu befreien.

Derart schon mal gut durchblutet, geht es direkt zur nächsten Übung. Ich versuche mir eine kleine Verschnaufpause zu ergaunern und stelle die Toilettenfrage. Denn ein Klo gibt es hier nur im Erdgeschoss. Was es nicht gibt, ist ein Besucherfahrstuhl. Da niemand "mal muss", steigen wir die Treppen hoch in die zweite Etage. Dort tut sich die Kinderwelt mit dem Bobbycar-Parcours auf. Für Kids und Kinderlose ein harmloser Verkehrsgarten. Für mich der Kreis der Qualen.

Ich vor dem Museumstraining.
Ich vor dem Museumstraining.

Nur muss ich mir zunächst eingestehen: Die Frage nach dem Toilettengang habe ich für mich falsch beantwortet. Bei mir drückt es plötzlich. Ich übergebe der uns begleitenden Oma die Brüder-Aufsicht, trabe ins Erdgeschoss und mit mit leerer Blase lockeren Schrittes wieder rauf. Erwärmung abgeschlossen. Jetzt bin ich bereit.

Mache mich erstmal mit meinen Fitness-Geräten vertraut: Da sind Bobbycars in Auto-, Motorrad-, ICE-Form und Stadtrundfahrtbusse aufgereiht. Im echten Leben fahren diese Doppeldecker-Busse Touristen und schwärmerisch verliebte Paare durch die sehenswerten Teile der Stadt.

In meinem Leben wollen alle anwesenden Kinder die Modellvariante "haben". Leider gibt es nur zwei. Aus den daraus entbrennenden Verteilungskämpfen gehen meine Kids allein wegen ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit als Sieger hervor. Der stämmige Junge, der Jacks Bus seiner Meinung nach zu unrecht blockiert, leistet bei der feindlichen Übernahme erbittert Widerstand. Jack droht im besten Neuköllner-Clan-Style: "Gib, sonst hol ich meine Brüder." "Die Brüder" nähern sich gerade auf einem THW-Bobbycar und dem "Street Max"-Plaste-Motorrad. Der Bus geht an Jack.

Er setzt sich drauf und kommt nicht mit beiden Füßen nach unten. Das wusste er, das wusste ich. Die Lösung für das Fortbewegungsproblem wird zu meinem Kreistraining. In gebückter Haltung karre ich das Gefährt durch den Parcours. Im Gegenzug wird der stolze Busfahrer zum Personal Trainer: „Schneller“ motiviert er mich, auch das Letzte aus mir rauszuholen. „Noch schneller!“

Rundenlang schiebe ich bis an den Rand des Bandscheibenvorfalls. Dann kommt Leo: „Papa, jetzt muss ich pullern.“ Schwer atmend und die Treppen vorm inneren Augen, wäge ich ab, ob man einen knapp Vierjährigen allein runter aufs Klo schicken kann.

Entscheide mich aus Vaterliebe und Angst vorm Jugendamt dagegen. Treppen runter. Pullern. Treppen hoch. Die Beine-Po-Muskulatur forderte eine Pause.

Die lehnt mein Trainerstab ab. Nur wenn es weh tut, bringt es was. Der zweite Satz im Kreis steht an. Leo will jetzt Busfahren. Immerhin war er Bündnispartner bei der Gefährt-Eroberung. Ich wuchte den inzwischen mindestens 150 Kilo schweren Bus mit dem Kind durch die Gegend. Der Schweiß strömt, der Rücken brennt, der Puls rast. Aufgeben ist keine Option!

Das Verkehrsmuseum in Dresden.
Das Verkehrsmuseum in Dresden.

Bis Leo die Lust verliert und mich freigibt. Frei habe ich dadurch aber noch lange nicht. Der Workout geht mit Spinning weiter. Albert fordert mich heraus. Vor riesigen Monitoren stehen zwei Rennräder. Darauf strampelt man sich ab, ohne von der Stelle zu kommen, kann aber auf dem Bildschirmen sein Tempo ablesen.

Ich schaffe 47 km/h. Eine zufriedenstellende Leistung. Bis ich sehe: Der Tagesbestleistung liegt bei 54,2 km/h. Das muss doch zu knacken sein! Doch die Rekordjagd muss erstmal warten.

Es ist nicht zu überriechen: Bebo braucht eine neue Windel. Wickelraum? Erdgeschoss. Ich taumele mit zehn Kilo Zusatzgewicht (plus gefühlt der gleichen Menge in der Windel) die Stufen - es sind übrigens 80 - hinunter und schleppe mich nach viel zu kurzer Pause und um frische Luft ringend wieder zurück.

Der Rekord liegt noch bei 54,2, km/h. Dieses Gebäude der Qualen werde ich heute als Champion verlassen! Nach vier Versuchen gestehe ich mir ein: Werde ich nicht, sinke vom Trainingsgerät und muss mit ansehen, wie eine Mutter im beigen Outdoor-Outfit locker den Tagessieg mit 55 km/h einsackt.

Mit allerletzter Kraft und der Aussicht auf Netflix und Pizza sammle ich die Bande ein und wir treten den Heimweg an.

Draußen ist es kalt. "Leo, wo ist deine Mütze?" "Die habe ich glaube drin liegen gelassen." "Mit drin meinst du oben? Oben bei den Bobbycars? Oben, am Gipfel des Treppenhauses der Schmerzen? Oben, am Ende der 80 Stufen?" "Ja." Ich werde ihm eine neue kaufen.

Fotos: privat, Eric Münch, Holm Helis, Holm Helis

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 65.374 Anzeige
"Kalte Pyrotechnik": Erste offizielle Choreo, DFB wiegelt ab Top
Greta Thunberg (16) vom "Time Magazine" zur Person des Jahres gekürt Top
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.154 Anzeige
Tödliche Attacken in Stuttgart und Augsburg: Wie sicher ist der öffentliche Raum? Neu
Erschreckende Zahlen: Mehr als 170 Beinahe-Zusammenstöße von Flugzeugen Neu
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.789 Anzeige
Illegaler Welpenhandel: So erkennt man skrupellose Hunde-Händler Neu
Hasskommentare bei "Queen of Drags": Teilnehmerinnen kontern mit Video Neu
Die Katze im eigenen Bett: Wie gefährlich ist das wirklich? Neu
Mann will Katze beerdigen und schaufelt sich dabei sein eigenes Grab Neu
40-Jährige tot und zerstückelt: War es Totschlag oder Mord? Neu
Wau: Hündin sucht ihr Herrchen und kommt aufs Polizei-Revier Neu
Brückencrash: Gabelstapler fliegt von Laster, S-Bahn gesperrt! Neu
Reiseführer-Verlag MairDumont: Hacker attackieren Onlineshops Neu
Sie versteckt sich gern in Möbeln: Biss von neuer Spinnenart hat verheerende Folgen Neu
Welche sexy Spieler-Freundin zeigt sich hier im Schlabber-Jogginganzug? Neu
Tauben mit Cowboy-Hüten: witzige Aktion oder widerliche Tierquälerei? Neu
Tödlicher Schuss auf Zirkus-Zebra Pumba: Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung Neu
Anne Wünsche gesteht extreme Angst, ihren Freund an andere Frau zu verlieren Neu
Körper in zwei Hälften gerissen: Fischer findet bei Ausflug den Tod Neu
12 Verletzte durch Böller: Geringe Strafe für 1. FC Köln verhängt 83
Kopfschuss-Mord an Georgier: Killer hatte wohl Helfer in Berlin 373
Rettung für Jobs in Sicht? Daimler baut Elektroautos selbst in Stuttgart 62
Tödlicher Schlag in Augsburg: Dashcam-Video soll Verdächtige entlasten 4.222 Update
Matrose fällt über Bord und wird zwischen Schiff und Schleuse eingequetscht 846
IKEA-Bote brutal niedergeschossen: Polizei fahndet nach diesem Mann 2.276
12-Jährige vermisst: Wo steckt Lydia? 1.364
"Das war's, wir trennen uns!" Sara Kulka über Ehe-Krise 3.662
Kölner Haie trauern um Fan, der beim Spiel zusammenbrach und nun verstorben ist 1.069
Massive Störungen im Bahnverkehr: Strecke zwischen Hanau und Fulda gesperrt! 826 Update
Diese Stadt lässt Schaufensterpuppen den Verkehr regeln 618
Ihre Wirbelsäule war krumm: Endlich kann Jara (5) wieder aufrecht laufen! 1.354
Weiße Weihnachten: In dieser Stadt stehen die Chancen auf Schnee besonders gut 2.565
Bald-Mama Angelina Heger treibt Sport und kassiert Shitstorm 1.201
Frau denkt, sie schreibt mit Gerard Butler: Dann nimmt das Unglück seinen Lauf 2.564
Mann tot unter Terrasse entdeckt: Er wurde seit 2001 vermisst! 9.223
Tragödie in Nationalpark: Elefant trampelt Frauen zu Tode, vier Menschen verletzt! 2.640
Berliner Caritas bedankt sich bei Frank Zander mit einem Lied für 25 Jahre Obdachlosenhilfe 605
Kollegah-Konzert in Nürnberg: Jugendliche nur mit erwachsener Begleitung erlaubt! 616
Gebühr für Rücksendungen beim Online-Shopping? Experten erklären die Folgen 1.256
Paukenschlag: Galeria Karstadt Kaufhof schluckt SportScheck! 2.978
Malle-Freunde müssen jetzt stark sein: Regierung will Sauftouris mit diesen Maßnahmen stoppen! 6.062
Thomas-Cook-Pleite: Bundesregierung wird Urlauber entschädigen 1.406
GZSZ-Hammer: Kehrt Jasmin Tawil zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurück? 3.865
Nein, kein Mann: Diese Muskelberge gehören der wohl stärksten Frau der Welt! 6.342
Seine Fürze lassen Moskitos sterben, die Malaria übertragen! 6.826
Edeka startet riesigen Test: Nie wieder an der Kasse Schlangestehen! 3.355
Süße Neuigkeiten! Dieser deutsche Radstar ist zum ersten Mal Vater geworden 945