Schwerer Crash mit Verletzten: Rettungshubschrauber im Einsatz! 2.090 BMW-Fahrer rast, verliert die Kontrolle und rutscht in Menschengruppe 2.875 Transporter erfasst Bauarbeiter: 46-Jähriger tödlich verletzt 3.297 Update Lübcke-Mord: Täter war offensichtlich aus der rechtsextremen Szene 588 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 4.953 Anzeige
1.967

So bekommst du dein Fett weg: Vater am Rande der Magersucht

Vaterpolka: Geheimes Fitnessprogramm für Eltern

Ein Besuch im Museum ersetzt für mich das Fitnessstudio

Von Uwe Schneider

Dresden - Das Einzige, was in meinem Leben wirklich zuverlässig klappt, ist Söhne machen. Vier Anläufe, vier Jungs: Albert ist zehn, Leo und Jack sind vier, der Kleinste, mein Bebo, wird bald ein Jahr. Schiedlich friedlich zu gleichen Teilen auf zwei Mütter verteilt. In meinen kühnen Fantasien bin ich ein Bilderbuchpapa, meine pädagogische Kompetenz gleicht aber eher einem Wimmelbild. So kommt es immer wieder zum wilden Tanz zwischen meinen Jungs, meiner Vaterliebe und meinem Nervenkostüm: Eine wahre Vaterpolka.

Diese Stadtrundfahrtbusse sind getarnte Fitnessgeräte.
Diese Stadtrundfahrtbusse sind getarnte Fitnessgeräte.

Oft werde ich gefragt, wie ich trotz meines fortgeschrittenen Alters (42) mein jugendliches Antlitz bewahren konnte. Fitnessstudio? Marathon? Fahrradrennen? Yoga? Gar gesunde Ernährung? Weit gefehlt! Keiner jener Körperkult-Aktivitäten birgt mein "Schönheitsgeheimnis".

Mir genügen halbwegs regelmäßige Besuche im Verkehrsmuseum Dresden. Kindergestützte Besuche. Das ist schweißtreibender als jedes Power-Workout.

Kaum haben wir den Kassenbereich passiert, geht es los. Als Warm-up steht ein leichter Dauerlauf durch die Ausstellungsräume im Erdgeschoss auf dem Trainingsplan. Leo und Jack sind begeistert von den vielen Möglichkeiten, auf antike Fahrräder und Mopeds oder in die auf Hochglanz polierten Autos zu klettern. Was sie nicht wissen oder ignorieren: Das wird vom Aufsichtspersonal gar nicht gern gesehen. So pendele ich im Laufschritt zwischen den Exponaten, um sie von daran herumturnenden Kleinkindern zu befreien.

Derart schon mal gut durchblutet, geht es direkt zur nächsten Übung. Ich versuche mir eine kleine Verschnaufpause zu ergaunern und stelle die Toilettenfrage. Denn ein Klo gibt es hier nur im Erdgeschoss. Was es nicht gibt, ist ein Besucherfahrstuhl. Da niemand "mal muss", steigen wir die Treppen hoch in die zweite Etage. Dort tut sich die Kinderwelt mit dem Bobbycar-Parcours auf. Für Kids und Kinderlose ein harmloser Verkehrsgarten. Für mich der Kreis der Qualen.

Ich vor dem Museumstraining.
Ich vor dem Museumstraining.

Nur muss ich mir zunächst eingestehen: Die Frage nach dem Toilettengang habe ich für mich falsch beantwortet. Bei mir drückt es plötzlich. Ich übergebe der uns begleitenden Oma die Brüder-Aufsicht, trabe ins Erdgeschoss und mit mit leerer Blase lockeren Schrittes wieder rauf. Erwärmung abgeschlossen. Jetzt bin ich bereit.

Mache mich erstmal mit meinen Fitness-Geräten vertraut: Da sind Bobbycars in Auto-, Motorrad-, ICE-Form und Stadtrundfahrtbusse aufgereiht. Im echten Leben fahren diese Doppeldecker-Busse Touristen und schwärmerisch verliebte Paare durch die sehenswerten Teile der Stadt.

In meinem Leben wollen alle anwesenden Kinder die Modellvariante "haben". Leider gibt es nur zwei. Aus den daraus entbrennenden Verteilungskämpfen gehen meine Kids allein wegen ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit als Sieger hervor. Der stämmige Junge, der Jacks Bus seiner Meinung nach zu unrecht blockiert, leistet bei der feindlichen Übernahme erbittert Widerstand. Jack droht im besten Neuköllner-Clan-Style: "Gib, sonst hol ich meine Brüder." "Die Brüder" nähern sich gerade auf einem THW-Bobbycar und dem "Street Max"-Plaste-Motorrad. Der Bus geht an Jack.

Er setzt sich drauf und kommt nicht mit beiden Füßen nach unten. Das wusste er, das wusste ich. Die Lösung für das Fortbewegungsproblem wird zu meinem Kreistraining. In gebückter Haltung karre ich das Gefährt durch den Parcours. Im Gegenzug wird der stolze Busfahrer zum Personal Trainer: „Schneller“ motiviert er mich, auch das Letzte aus mir rauszuholen. „Noch schneller!“

Rundenlang schiebe ich bis an den Rand des Bandscheibenvorfalls. Dann kommt Leo: „Papa, jetzt muss ich pullern.“ Schwer atmend und die Treppen vorm inneren Augen, wäge ich ab, ob man einen knapp Vierjährigen allein runter aufs Klo schicken kann.

Entscheide mich aus Vaterliebe und Angst vorm Jugendamt dagegen. Treppen runter. Pullern. Treppen hoch. Die Beine-Po-Muskulatur forderte eine Pause.

Die lehnt mein Trainerstab ab. Nur wenn es weh tut, bringt es was. Der zweite Satz im Kreis steht an. Leo will jetzt Busfahren. Immerhin war er Bündnispartner bei der Gefährt-Eroberung. Ich wuchte den inzwischen mindestens 150 Kilo schweren Bus mit dem Kind durch die Gegend. Der Schweiß strömt, der Rücken brennt, der Puls rast. Aufgeben ist keine Option!

Das Verkehrsmuseum in Dresden.
Das Verkehrsmuseum in Dresden.

Bis Leo die Lust verliert und mich freigibt. Frei habe ich dadurch aber noch lange nicht. Der Workout geht mit Spinning weiter. Albert fordert mich heraus. Vor riesigen Monitoren stehen zwei Rennräder. Darauf strampelt man sich ab, ohne von der Stelle zu kommen, kann aber auf dem Bildschirmen sein Tempo ablesen.

Ich schaffe 47 km/h. Eine zufriedenstellende Leistung. Bis ich sehe: Der Tagesbestleistung liegt bei 54,2 km/h. Das muss doch zu knacken sein! Doch die Rekordjagd muss erstmal warten.

Es ist nicht zu überriechen: Bebo braucht eine neue Windel. Wickelraum? Erdgeschoss. Ich taumele mit zehn Kilo Zusatzgewicht (plus gefühlt der gleichen Menge in der Windel) die Stufen - es sind übrigens 80 - hinunter und schleppe mich nach viel zu kurzer Pause und um frische Luft ringend wieder zurück.

Der Rekord liegt noch bei 54,2, km/h. Dieses Gebäude der Qualen werde ich heute als Champion verlassen! Nach vier Versuchen gestehe ich mir ein: Werde ich nicht, sinke vom Trainingsgerät und muss mit ansehen, wie eine Mutter im beigen Outdoor-Outfit locker den Tagessieg mit 55 km/h einsackt.

Mit allerletzter Kraft und der Aussicht auf Netflix und Pizza sammle ich die Bande ein und wir treten den Heimweg an.

Draußen ist es kalt. "Leo, wo ist deine Mütze?" "Die habe ich glaube drin liegen gelassen." "Mit drin meinst du oben? Oben bei den Bobbycars? Oben, am Gipfel des Treppenhauses der Schmerzen? Oben, am Ende der 80 Stufen?" "Ja." Ich werde ihm eine neue kaufen.

Fotos: privat, Eric Münch, Holm Helis, Holm Helis

Bittere Trennung! AS-Rom-Legende Totti geht: "Roma zu verlassen ist wie sterben" 890 Joko und Klaas moderieren "taff": So feiern die Fans das TV-Duo im Netz 1.720 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 1.773 Anzeige "Der Kampf unseres Lebens": UN-Klimakonferenz in Bonn 242 Geiselnahme in Lübeck beendet: Spezialkräfte befreien Mitarbeiterin der JVA! 2.653 Update Staustufen in Rhein und Co. ? Wie Konzerne auf Niedrig-Pegel reagieren 398 Bundesliga-Tor der Nürnberger nicht gegeben: Es geht vor Gericht! 5.670
Kinder (10 und 13 Jahre) im Schlaf erschlagen und erstochen: Eltern vor Gericht 692 Zwei Schüsse gehört, Polizei findet skurrile Sammlung! 3.001 Rapperin Haiyti provoziert mit neuem Clip: Musikvideo in "Strache-Villa" gedreht! 534
Sex-Attacke: Frau (29) auf Feldweg von drei Männern missbraucht 10.015 Schalke kurz vor Verpflichtung von Ex-Dynamo Markus Schubert? 12.101 Messerattacke auf schlafendes Opfer: 22-Jähriger in U-Haft! 578 Mann erwürgt seine Geliebte: Schrecklich, was er mit der Leiche macht 5.325 Gareth Bale zum FC Bayern? Das sagt der Berater des Superstars 1.150 Paar hat Sex und muss Polizei zu verrücktem Einsatz rufen 3.958 Blutiges Ehedrama? Frau (52) stirbt durch fünf Messerstiche 1.881 Baby wollte trotz Polizei-Eskorte nicht warten: Geburt an der Straße 2.682 Schubert-Ersatz bei Braunschweig ist da! Auch Vollmann kommt 1.038 Schrecklicher Fund: Leiche an Baggersee entdeckt 3.593 Update Mann will Hunde rauben: Als sich Gassigängerin wehrt, eskaliert die Situation 1.301 Spielabbruch! Schiri von Spielern verprügelt, Polizei rückt mit fünf Wagen an 4.914 Liebes-Aus bei Chethrin Schulze und ihrem Marco 1.069 Magier nach misslungenem Zaubertrick vermisst 3.257 Offiziell: Ron-Robert Zieler wechselt vom VfB Stuttgart zu Hannover 96 2.663 Update Es war ein Kind! Bombendroher von Neuss 12 Jahre alt 2.177 Da wird selbst dem Eisschrank heiß! Instagram-Fitness-Beauty verzückt mit praller Rückansicht 3.491 FC Bayern auf Transfermarkt noch lange nicht fertig: "Wollen einiges tun" 573 "Bares für Rares": Darum bietet Händler so viel Kohle für Schrott-Spielzeug 5.095 Mann denkt, er hat Mega-Schnäppchen gemacht, dabei hat er gerade 8000 Euro für ein Rasen-Stück bezahlt! 8.201 Brummifahrer rettet bei Unfall am Stauende Bus voller Kinder 11.939 Wer wird Superstar 2020? DSDS-Castingtour startet im Juli 297 Volontariat nach türkischer Haft: So geht es jetzt bei Mesale Tolu weiter! 305 Über 23 Kilometer! Ehrlich Brothers stellen irren Weltrekord auf 926 Talent Taylor-Crossdale zum Medizincheck in Hoffenheim 47 Frau legt Baby in Mülltonne und kommt mit Blutungen ins Krankenhaus 4.609 Joko und Klaas moderieren Taff: So peinlich wird die Live-Sendung 2.137 "Das ist unfair!": Dieser Verführung kann Rea Garvey auf Festivals nicht widerstehen 1.514 Jugendlicher (17) klettert auf Güterzug und bekommt Stromschlag 256 Bella Thorne wird mit Nacktbildern erpresst und kontert mit Oben-ohne-Fotos 6.973 Fleischfabrik soll Katzen, Hunde und Ratten verarbeitet haben: Menschen rasteten völlig aus 13.932 Leiche von vermisstem Mann gefunden: Ehefrau festgenommen! 7.770 Flüchtling will Helferin bestrafen und sticht Sohn (11) nieder 14.441 Tierheim sucht neues Zuhause für Riesen-Streuner, dabei wird er seit Jahren schmerzlich vermisst 22.714 Wenn aus Freundschaft Liebe wird: Denisé Kappès und Henning Merten packen aus 1.608 Auto überschlägt sich im Baustellenbereich: Langer Stau auf A5 351 Auto bei Horror-Crash komplett zerfetzt: Frau stirbt noch an Unfallstelle 9.731 Krankenhaus stellt weiterhin Leiche von Mörder aus 3.691