Dresden: Sexueller Missbrauch in mehreren Fällen, Trainer in Untersuchungshaft

Dresden - Hat ein Kampfsport-Trainer seine Position ausgenutzt, um Kinder sexuell zu missbrauchen? Das ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Dresdner Polizei und der Staatsanwaltschaft.

Mehrere Kinder sollen sexuell missbraucht worden sein.
Mehrere Kinder sollen sexuell missbraucht worden sein.  © 123RF/eranicle

Der 49-jährige Tatverdächtige soll in den letzten Jahren mehrfach sexuelle Handlungen an Kindern und Jugendlichen vorgenommen haben, wie es in einer Mitteilung der Polizei vom Freitag heißt.

Nach ersten Erkenntnissen soll es sich bei den Opfern ausschließlich um Jungen handeln.

Es wird wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs und des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt.

Um die Vorwürfe schnell aufzuklären, wurde die Ermittlungsgruppe "Tatami", bestehend aus fünf erfahrenen Kriminalisten, ins Leben gerufen.

So soll der Fall schnell aufgeklärt werden.

Bereits seit 31. Oktober 2019 sitzt der beschuldigte Deutsche in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Titelfoto: 123RF/eranicle

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0