Verkaufsoffener Sonntag: Bändigt Dresden den Weihnachts-Wahnsinn?

Dresden - Die Landeshauptstadt erlebt ein Wahnsinns-Weihnachts-Wochenende. Samstag besuchten Zehntausende das Stollenfest.

Alles belegt! Im Advent sind Parkplätze in der City Mangelware.
Alles belegt! Im Advent sind Parkplätze in der City Mangelware.  © Norbert Neumann

Sonntag findet von 12 bis 18 Uhr der einzige verkaufsoffene Sonntag des Jahres statt. Wieder wird mit einem Massenandrang gerechnet. An Tagen wie diesen haben Polizei und Ordnungsamt alle Hände voll zu tun, damit die Stadt keinem Verkehrs-Infarkt erliegt...

Die Dresdner Polizei sicherte Samstag mit zehn Kräften den Stollenumzug durch die City ab. Im Tagesverlauf kamen planmäßig 39 weitere Beamte auf den Weihnachtsmärkten der Stadt zum Einsatz. Das Ordnungsamt ist an beiden Tagen mit jeweils bis zu 14 Leuten und mit dem Gemeindlichen Vollzugsdienst (GVD) mit insgesamt bis zu 27 Mitarbeitern präsent.

Die Männer und Frauen vom GVD kämpfen an vielen "Fronten". Sie betreuen die Striezelmarktwache - die Anlaufstelle für suchende und klagende Besucher. Bedienstete der Stadt streifen über die Weihnachtsmärkte.

Sie kontrollieren die der Einhaltung der Polizeiverordnung, der Marktsatzungen und die Regeln des Jugendschutzes.

Ordnungsamt hat gemischte Gefühle zum Treiben in der City

Nix geht mehr! Das Verkehrsleitsystem an der Bergstraße warnte Samstagvormittag die Autofahrer.
Nix geht mehr! Das Verkehrsleitsystem an der Bergstraße warnte Samstagvormittag die Autofahrer.  © Holm Helis

"Darüber hinaus werden die Marktleitung des Striezelmarktes und der Polizeivollzugsdienst bei notwendigen Maßnahmen durch die Mitarbeiter des Gemeindlichen Vollzugsdienstes unterstützt", erklärt eine Rathaus-Sprecherin.

Auch im Fokus der Ordnungshüter: Parksünder. Wer unerlaubt in Wohngebieten, auf Schwerbehindertenparkplätzen oder gar im absoluten Halteverbot sein Vehikel abstellt, wird abgestraft und abgeschleppt.

Die Stadtsprecherin: "Erfahrungsgemäß sind die innerstädtischen Parkplätze vollständig an solchen Advents-Wochenenden ausgelastet." Das Rathaus-Rezept gegen innerstädtisches Parkchaos: mehr als handvoll zusätzliche Großparkplätze am Stadtrand (P+R) und in der Flutrinne.

Dresden: 100 Quadratmeter Wald in Dresden in Brand
Dresden Feuerwehreinsatz 100 Quadratmeter Wald in Dresden in Brand

Wie ist die Stimmung bei den "Streifengängern" - weihnachtlich oder eher widerlich? "Das richtet sich nach den festgestellten Sachverhalten", hört man aus dem Ordnungsamt.

Wenn vermisste Plüschtiere wiedergefunden und übergeben werden, ist ihnen schön weihnachtlich. Eher widerlich wird es, wenn man "Wildpinkler" aus frischer Tat stellt...

Etwa 100 Reisebusse kommen pro Tag nach Dresden. Zur Striezelmarktzeit werden Spitzenwerte von täglich bis zu 800 Bussen erreicht.
Etwa 100 Reisebusse kommen pro Tag nach Dresden. Zur Striezelmarktzeit werden Spitzenwerte von täglich bis zu 800 Bussen erreicht.  © Holm Helis
Menschen-Massen Samstag auf der Prager Straße. Alle wollen Weihnachtseinkäufe machen und bummeln.
Menschen-Massen Samstag auf der Prager Straße. Alle wollen Weihnachtseinkäufe machen und bummeln.  © Norbert Neumann
Mitarbeiter des Ordnungsamtes gehen auf dem Weihnachtsmarkt Streife - in Chemnitz ist das ebenso wie in Dresden.
Mitarbeiter des Ordnungsamtes gehen auf dem Weihnachtsmarkt Streife - in Chemnitz ist das ebenso wie in Dresden.  © Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: