PS-starkes Duell im Dresdner Stallhof: Manta, Manta trifft Melkus, Melkus

Dresden - Ost gegen West im direkten Schlagabtausch: Was der Manta in der BRD, war der Melkus in der DDR - wenn auch unter schwierigeren Bedingungen.

Ein Mühlheimer mit Melkus-Leidenschaft: Michael Bluhm (52) mit seinem DDR-Rennschlitten.
Ein Mühlheimer mit Melkus-Leidenschaft: Michael Bluhm (52) mit seinem DDR-Rennschlitten.  © Steffen Füssel

Passend zur Ausstellung "Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos" gab's im Verkehrsmuseum ein Treffen der besonderen Art.

"Diese zwei begegnen sich sonst ja nie" , sagt Thomas Giesel (64) vom Verkehrsmuseum. Er hat das Manta-Melkus-Treffen organisiert. "Es war leicht, genügend Manta-Besitzer zu finden. Einen echten Melkus aufzutreiben, ist da schon schwieriger." Von letzterem wurden zwischen 1969 und 1973 nur 101 Exemplare gebaut. Der einzig "echte" Rennwagen der DDR machte sich bei der Suche für das Treffen ganz schön rar.

Fündig wurde Giesel ausgerechnet im Westen: "Acht Melkus RS1000 haben mit ihren Besitzern den Weg zu uns gefunden. Keiner kommt aus Sachsen, obwohl der Wagen in Dresden gefertigt wurden." Mainz, Düsseldorf oder Wuppertal - eine weite Anreise hatten die DDR-Rennwagen durchaus. Demgegenüber standen etwa 30 Mantas - und "witziger Weise kommen die meisten aus dem Dresdner Umland."

Giesel selbst ist überzeugter Melkus-Fan. "Es ist schön zu sehen, wie Manta- und Melkus-Fahrer gemeinsam fachsimpeln und Benzingespräche führen." Die Ausstellung läuft noch bis 6. Januar 2019, zu sehen ist freilich auch Til Schweigers Gefährt aus dem Kultfilm "Manta, Manta".

Einer steht im Museum und einen besitzt er: Andreas Walther (45) aus Freiberg mit seinem Manta, der auch im Kultfilm mit Til Schweiger zum Einsatz kam.
Einer steht im Museum und einen besitzt er: Andreas Walther (45) aus Freiberg mit seinem Manta, der auch im Kultfilm mit Til Schweiger zum Einsatz kam.  © Steffen Füssel
30 Mantas und acht Melkus-Exemplare: Der Stallhof war Schauplatz für das Aufeinandertreffen.
30 Mantas und acht Melkus-Exemplare: Der Stallhof war Schauplatz für das Aufeinandertreffen.  © Steffen Füssel

Titelfoto: Steffen Füssel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0