Versenkter Azubi-Golf wohl Schrott: Elbe-Bad lässt Auto verrosten

Dresden - Der in der Elbe versunkene VW Golf eines Azubis (20) ist per Schubschiff am Montagabend nach Dresden in den Pieschener Hafen gebracht worden - und mittlerweile begutachtet.

Per Kran war der VW Golf 6 aus der Elbe gezogen worden.
Per Kran war der VW Golf 6 aus der Elbe gezogen worden.  © Daniel Förster

"Die Untersuchungen am Fahrzeug sind beendet, für ein endgültiges Ergebnis sind aber noch weitere Ermittlungen notwendig", so Sebastian Diebel von der Bereitschaftspolizei.

Was auch immer der Grund für den Untergang des ersten eigenen Autos des jungen Mannes war, die Folgen sind schmerzlich: Die Chancen eines im Wasser untergegangenen Autos auf ein Comeback auf der Straße sind eher gering.

"Es kommt immer auf das Fahrzeug an, aber meist kommt es zu Korrosionen in der Elektronik", so Markus Richter (54) vom Autohaus Pattusch. Das bedeutet in der Regel Totalschaden.

Nach den Fluten von 2002 und 2013 in Dresden waren etwa 90 Prozent der betroffenen Autos schrottreif.

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0