Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

TOP

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

NEU

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

NEU

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
9.283

Dresden verzichtet auf Container-Lager für Flüchtlinge

Dresden - Es könnte der erste große Wurf zum Thema in der Landeshauptstadt sein: Die Stadt entwickelt ein sogenanntes flexibles Asylkonzept.
Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP).
Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP).

Von Torsten Hilscher

Dresden - Es könnte der erste große Wurf zum Thema Flüchtlinge in Dresden sein: Die Stadt entwickelt ein sogenanntes flexibles Asylkonzept. Dies wurde bei einer Wochenend-Klausur von Rathaus-Spitze und Vertretern der Stadtratsfraktionen beschlossen.

Ziel ist laut OB Dirk Hilbert (44, FDP): „Wir wollen verhindern, dass es zu einer finanziellen Schieflage in der Stadt kommt. Gleichzeitig bleibt unser Anspruch bestehen, allen Flüchtlingen eine menschenwürdige Unterbringung zur Verfügung zu stellen.“

Das hieße: Einerseits keine kostenintensive Produktion von Überkapazitäten, andererseits die (weitere) geordnete Übernahme der Flüchtlings-Zuweisungen vom Land.

Unter anderem flog die Vorlage für Containerstandorte von der Tagesordnung für die Stadtratssitzung am Donnerstag. Damit dürften städtisch geführte Containerinseln noch vor ihrer Einführung Geschichte sein, auch wenn von einer Überarbeitung des Papiers die Rede ist – immerhin hatte wegen der endlosen Verzögerungen ein Containeranbieter seine Offerte bereits zurückgezogen.

Am Dresdner Flughafen stehen bereits Leichtbauhallen für Flüchtlinge.
Am Dresdner Flughafen stehen bereits Leichtbauhallen für Flüchtlinge.

Stattdessen kann kann sich die Stadt den Kauf von Leichtbauhallen vorstellen. Auch für den Wohnungsbau gibt es Ideen. Neben Untersuchungen von städtischen Liegenschaften sollen Flächen von Bund und Land geprüft werden.

„Entscheidend ist aber, dass der Freistaat ein Förderprogramm auflegt, das nicht den Wohnungsbau allgemein, sondern den sozialen Wohnungsbau in den sächsischen Wachstumszentren im besonderen fördert“, verlangte Dresdens Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (39, Grüne).

Und weiter: „Mit entsprechender Förderung können potenzielle Investoren oder auch ein kommunales Unternehmen wie die STESAD die Baukosten so gestalten, dass die Miethöhen den Rahmenbedingungen der ,Kosten der Unterkunft‘ entsprechen.“

Ziel seien Lösungen, die nicht nur für die Dauer von Asylverfahren tragfähig sind, sondern die auch langfristig Wohnraum für Bedürftige schaffen. Sozialbürgermeisterin Kris Kaufmann (39) äußerte: Damit das ganze Konzept auch aufgehe, dürfe der Freistaat nur Asylbewerber mit hoher Bleibeperspektive, registriert beim Bundesamt für Migration, zuweisen.

Ebenfalls neu: Die Verwaltung plant für 2016 knapp 70 zusätzliche Jobs für die Bewältigung der Asyl-Aufgaben.

Fotos: Steffen Füssel, Christian Essler

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

NEU

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

NEU

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

NEU

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

2.537

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

619

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

7.495

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

1.414

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

1.441

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

1.788

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

3.257

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

3.165

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

5.582

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

1.437

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

2.578

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

2.401

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

4.318
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

565

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

1.911

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

7.694

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

871

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

8.225

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

3.055

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

13.559

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

18.473

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

6.827

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

5.976

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

1.109

"Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen": dm verkauft Pfeffer-Spray als Faschingsartikel

2.703

Darum ist Trump ein Vorbild für Frauke Petry

3.993

Sigmar Gabriel bei Kundgebung von linken Demonstranten bedrängt

6.765

Opfer von Pädophilen-Ring packt aus! War der Anführer ein Politiker?

8.825

Frau spart Batzen Geld, weil sie ein Jahr auf jeglichen Luxus verzichtet

10.579

Er lief mit einem Eimer voll Gold durch die Stadt: Dreister Dieb gefasst

3.285

Sonne satt: Jetzt kommt das perfekte Winter-Wochenende

2.917

Polizei nimmt Gefährder in Amri-Moschee fest

2.372

Es bleibt eine einzige Panne! BER kann auch 2017 nicht öffnen

3.121

Fast 4000 Schweine verbrennen in ihrem Stall

3.966

Hanka mag's im Bett gern "ein bisschen härter"

9.431

Was geht in diesem Kinderzimmer nachts vor sich?

14.402

Instagram-Star zeigt Fotos, die sie eigentlich nie veröffentlicht hätte

6.648

Kunstliebhaberin vergisst Zeit - und wird in Museum eingeschlossen

1.145