Vor "Palais Revue"-Premiere: Magier Milko in der Reha

Dresden - Da helfen keine Zaubertricks - nur eine Reha! Magier Milko Bräuer ist beim Inlineskaten so unglücklich gestürzt, dass er sich einen Oberschenkelknochen gebrochen hat. Und das ausgerechnet kurz vor der Premiere der Dinner-Show "Palais Revue" am 22. November!

Magier Milko Bräuer trainiert nach seinem Oberschenkel-Knochenbruch in der Reha in Altenberg.
Magier Milko Bräuer trainiert nach seinem Oberschenkel-Knochenbruch in der Reha in Altenberg.  © privat

Nun heißt es: Geduld haben und täglich trainieren.

"Ich muss zur Abwechslung mal auf die magischen Hände der Physiotherapeuten in der Reha vertrauen", schmunzelt der Großenhainer Zauberkünstler. "Zum Glück werde ich in der Rehaklinik Raupennest in Altenberg wunderbar betreut, sodass ich garantiert rechtzeitig zur Premiere wieder fit bin und im Kurländer Palais auf der Bühne stehen kann."

Bis 5. Januar lässt Milko in der Dinner-Show Rosen erblühen, Kerzen leuchten und verblüfft mit zauberhaft erzählten Szenen.

Das könnte er zwar zur Not auch im Sitzen. "Aber das wird wohl nicht nötig sein. Es geht beim Belastungstraining gut voran", sagt Milko zuversichtlich. Daumen hoch und gute Besserung!

Infos/Karten (ab 68,50 Euro): www.​palais-​revue.​de

Die Premiere der Dinner-Show "Palais Revue" findet am 22. November statt.
Die Premiere der Dinner-Show "Palais Revue" findet am 22. November statt.  © PR/Robert Jentzsch

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0