Endlich Wochenende! Hier kommen unsere Tipps für Dresden und Umgebung

Dresden - Endlich haben sich die Regenwolken verzogen. Die Sonne scheint fast überall - nur am Sonntag kann es auch mal nass werden. Mit Kapuzenjacke oder Schirm gut ausgerüstet ist aber so mancher Ausflug drin. Wir haben ein paar Tipps für Euch zusammengestellt! Schönes Wochenende!

Vesper in der Kreuzkirche

Dresden - Am Sonntag ist die Mitte der Fastenzeit (Laetare) überschritten, das Osterfest rückt näher. Die "Vesper zu Laetare" am Sonnabend in der Kreuzkirche wird daher auch fröhlicher und tröstlicher. Auf dem Programm stehen Solo-Kantaten von Dieterich Buxtehude, Nicolaus Bruhns und Heinrich Schütz. Die Solisten werden vom Barockorchester der Kreuzkirche begleitet. Beginn: 17 Uhr. Eintritt: 3 Euro für das Programm am Eingang der Kreuzkirche.

© dpa/Arno Burgi

Dresdner Ostern

Dresden - Die Messe "Dresdner Ostern" ist eine Messe für die ganze Familie. Bis zum Sonntag finden die Besucher neben der größten Orchideenschau Europas hier alles rund um den Garten, Freizeithobbies, Tiere und Kunsthandwerk. Jeweils von 10 bis 18 Uhr ist die Messe (Messering 6) geöffnet. Eintritt: 9/erm. 7,50/Familien 20 Euro; Kinder bis 6 Jahre frei.

© 123RF

Honky Tonk Festival

Leipzig - Jane Lee Hooker ist eine New Yorker Frauen-Power-Band, die "Greenhorns" machen Irish Folk und Tom Twist knackigen Neo-Rockabilly. Noch mehr Bands und ihre Musik können Gäste des "Honky-Tonk-Festivals" am Samstag erleben. Insgesamt werden 24 Konzerte in 24 Locations in der Leipziger Innenstadt geboten. Tickets gibt's im Vorverkauf für 14 Euro im Barthels Hof, bei Saturn im Hauptbahnhof und allen beteiligten Lokalen. Das gesamte Programm und weitere VVK-Stellen unter www.honky-tonk.de.

Disko Total

Dresden - Im Kraftwerk Mitte (Wettiner Platz 7) steigt am Samstag die "Disko Total". Mit Hits aus den 80er, 90er und 2000er Jahren, Dance und Elektro findet hier jeder Tanzwütige Musik nach seinem Geschmack und ist zum regelrechten "Frühjahrsputz" eingeladen. Los geht's um 22 Uhr. Tickets: 10 Euro an der Abendkasse.

© 123RF

Astronomietag

Radebeul - Zum bundesweiten Astronomietag "Möge die Nacht mit uns sein" finden am Samstag in den Sternwarten interessante Veranstaltungen statt. In Radebeul (Auf den Ebenbergen 10a) werden ab 15.30 Uhr "Überirdische Aussichten" präsentiert, gibt es Erklärungen zum aktuellen Sternenhimmel und eine Planetariumsshow. Eintritt: 6/erm. 3/Familien 14 Euro. Auch in der Sternwarte Graupa (am Schönfelder Weg) kann man ab 15 Uhr Vorträgen lauschen und ab 20 Uhr den Himmel beobachten. Eintritt: frei. Die Radeberger Sternwarte (Stolpener Straße 74) begrüßt Gäste ab 15 Uhr zu Vorträgen und zum Tag der offenen Tür. Eintritt: frei.

© 123RF

Bombensicher

Meißen - Die Albrechtsburg als Versteck für Kunstschätze? Gemälde hinter dicken Gemäudern und Kirchenschätze verschlossen in Holzkisten? Die spannende Suche "Bombensicher" am Sonnabend (17 bis 19 Uhr) erzählt vom ersten großen Kunstdepot Sachsens - der Albrechtsburg. Im Zweiten Weltkrieg wurde unersetzbares Kulturgut auf Burgen, Schlössern und Rittergütern versteckt. Tickets: 22 Euro. Anmeldung unter Telefon 03521/47070.

© DPA

Schlager mit Nik P.

Riesa - "Ein Stern, der deinen Namen trägt" - diesen Hit bringt er immer! Nik P., der aus Österreich stammende Schlagersänger, hat sich auf dem Erfolg nicht ausgeruht. Mit seinem neuen Album "Ohne Wenn und Aber" ist er am Sonnabend in der Sachsenarena in Riesa zu Gast und wird seine Fans begeistern. Konzertbeginn: 20 Uhr. Tickets ab 35 Euro unter Telefon 03525/529422 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

© DPA

Rundgang Loschwitz

Dresden - Die Freizeitgruppe Dresden hat schon viele Menschen zusammengebracht. Sie wandern gemeinsam und schauen sich Ausstellungen an. Am Sonntag ist ein "Edelrundgang Loschwitz" geplant, der neue und alte Geschichten über den Stadtteil erfahren lässt und auch das Geheimnis der Villa San Remo entschlüsselt. Anmeldung zum Rundgang unter Telefon 0176/57976030. Treff: 14 Uhr an der Standseilbahn-Talstation.

© Erik Münch

Burg Kriebstein von außen

Kriebstein - Wer die Burg Kriebstein kennt, hat sie vielleicht zwecks einer Ausstellung besucht. Wer sie jedoch intensiv von außen betrachten möchte, kann dies am Samstag bei der Führung "Mit dem Baumeister unterwegs am Fluss - ein Spaziergang zum Fuß der Burg". Bauliche Besonderheiten, die frühere Zugbrücke und der Weinberg werden dabei entdeckt. Teilnahme inkl. Wein und Häppchen: 15/erm. 12 Euro. Beginn: 16 Uhr. Anmeldung unter Telefon 034327/9520 ist erforderlich.

© Kristin Schmidt

Bilder zum Anfassen

Radeberg - Zu einem Stereo-Nachmittag laden die Raumbildfreunde Sachsen aufs Schloss Klippenstein ein. Am Samstag ab 15 Uhr können unter dem Motto "Welt 3D - Bilder zum Anfassen" ganz unterschiedliche Objekte in der dritten Dimension erlebt werden. So zum Beispiel der Barockgarten Großsedlitz, die Mittelmühle Radeberg oder die portugiesische Hauptstadt Lissabon. Eintritt: 5 Euro.

© Steffen Füssel

Kulturflatrate bis tief in die Nacht

Dresden- Viel Theater gibt’s am Samstag in der Landeshauptstadt: Dort öffnen ab 16 Uhr mehr als 20 Spielstätten mit insgesamt 30 Bühnen ihre Pforten – zur mittlerweile 8. Langen Nacht der Dresdner Theater. Ob Oper, Lesung und Kabarett oder doch lieber Tanz und Improvisation entscheiden die Besucher dann selbst: Per Einlassbändchen bekommen sie automatisch Eintritt zu allen Veranstaltungen, sie müssen nur rechtzeitig zum jeweiligen Veranstaltungsort kommen und sich noch eine Platzkarte sichern. Kurzentschlossene erhalten auch noch am Tag der Langen Nacht an jedem Theater ein solches Einlassbändchen für 5 Euro (3 Euro für Kinder bis 12 Jahre).

  • Anfahrt: Die S-Bahn Dresden hält mit ihren Stationen Bahnhof Mitte, Hp Freiberger Straße und Dresden-Neustadt direkt entlang der Spielstätten. Außerdem ist sie zwischen Dresden und Meißen viermal, zwischen Dresden und Pirna sogar sechsmal pro Stunde unterwegs. Infos zu den genauen Spielorten und -zeiten finden sich hier
  • Tipp: Besucher mit Armband der Langen Nacht können von Samstag, 14 Uhr, bis Sonntag, 4 Uhr, kostenlos die S-Bahn Dresden sowie die Busse und Straßenbahnen im gesamten Raum des Verkehrsverbunds Oberelbe (VVO) nutzen.

[ANZEIGE]

© Klaus Gigga

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0