Wasser alle! Erstes Freibad schließt mitten im Sommer

Das Marienbad muss wegen Wassermangel schließen.
Das Marienbad muss wegen Wassermangel schließen.  © Ove Landgraf

Dresden - Dem Marienbad in Weißig geht das Wasser aus! Mitten im Hochsommer muss das beliebte Freibad an der Heide schließen.

Der Grund für das vorzeitige Saison-Aus: "Anhaltende Bauarbeiten im Mariengraben lassen nicht zu, dass von dort ausreichend Wasser in den Naturbadeteich fließt", so ein Sprecher der Bäderbetriebe.

Die Kinderrutsche musste der Badbetreiber darum bereits sperren lassen.

Da der Pegelstand aber weiter beständig sinkt, schließt das Bad ab Montag, verabschiedet sich in die Winterpause.

Ausgegebene Saisonkarten sind weiterhin gültig und können in den Waldbädern Weixdorf und Langebrück, im Strandbad Wostra, im Luftbad Dölzschen sowie im Freibad Prohlis eingelöst werden.

Die anderen Freibäder öffnen regulär noch bis 3. September.

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0