Widerstand nach Lindenstraßen-Aus! Fans gehen auf die Barrikaden Top Schön wär's! Eröffnung von Pannen-Airport BER im Jahr 2020 "nicht gefährdet" Neu Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.285 Anzeige Knasti tritt seinen Urlaub an und muss 68 Minuten später wieder hinter Gitter Neu Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 1.205 Anzeige
4.432

So setzt der Handelskrieg Sachsens Wirtschaft zu

Sachsen im Handelskrieg

Der Welthandelskrieg geht natürlich nicht spurlos an sächsischen Firmen vorbei.

Von Jan Berger

Dresden - Die Welt des globalen Handels dreht völlig durch. Die EU boykottiert Putin, und Russland wehrt sich. Die USA verhängen Strafzölle gegen China und die EU, beide revanchieren sich mit gleicher Münze.

Henning Homann (38, SPD)
Henning Homann (38, SPD)

Trump hetzt die Welt gegen den Iran auf, und alle müssen kuschen. Der Welthandelskrieg geht natürlich nicht spurlos an sächsischen Firmen vorbei. Denn der Wohlstand im Freistaat ist auch vom Export abhängig - Waren im Wert von 41,4 Milliarden Euro gingen 2017 aus Sachsen in ein anderes Land.

Dabei muss die Firma gar nicht mal direkt betroffen sein. Manchmal spürt der Unternehmer die Auswirkungen erst über kuriose Umwege.

Von solch einem Kollateralschaden erfuhr der Landtagsabgeordnete Henning Homann (SPD), als er Unternehmer in seinem Wahlkreis besuchte. Dort gibt es eine Weinkellerei (120 Mitarbeiter), die auch auf den Im- und Export von Weinen angewiesen ist.

Und ganz nebenbei wirkt der amerikanisch-chinesische Handelskrieg bis nach Sachsen. Und zwar so...

Als Gegenmaßnahme auf die Strafzölle erhoben die Chinesen Zölle auf kalifornischen Wein. Den Zoll auf australischen Wein hingegen schuf China in diesem Jahr ab.

Folge für die sächsische Firma: Sie kann ihren Kunden kaum noch australischen Wein liefern, denn den schnappen vorher die Chinesen weg. Henning Homann ließ sich aber überzeugen: "Da besteht keine existenzielle Gefahr. Das sind absolute Profis, die kriegen das hin."

Mir Russland fing alles an

Das Embargo sollte Wladimir Putin wegen der Krim strafen – doch es traf auch den sächsischen Maschinenbau.
Das Embargo sollte Wladimir Putin wegen der Krim strafen – doch es traf auch den sächsischen Maschinenbau.

Existenziell wurde es für viele Unternehmer, als die EU 2014 das Russland-Embargo verhängte. Die Exporte sächsischer Firmen halbierten sich von 1,33 Milliarden (2013) auf 634 Millionen (2017).

Besonders der sächsische Maschinenbau, traditionell mit russischen Partnern verbandelt und nach den Autos Sachsens wichtigster Exportschlager, musste neue Märkte suchen - eine Frage des Überlebens.

Zwar konnten sich deutsche Maschinenbauer in Russland inzwischen wieder stabilisieren, doch sie sind nicht mehr die Nummer Eins.

Verbands-Chef Reinhard Pätz, der 125 sächsische Unternehmen vertritt:

"Viele ausländische Firmen, insbesondere die Chinesen, haben diesen Markt für sich entdeckt." Mit dem Embargo schnitt sich die EU also auch ins eigene Fleisch.

Trump dreht an der Spirale

Amerikas Präsident Donald Trump fühlt sich von den Handelsnationen unfair behandelt.
Amerikas Präsident Donald Trump fühlt sich von den Handelsnationen unfair behandelt.

Jetzt also auch Amerika. Die sächsischen Exporte mit unserem (nach China) zweitwichtigsten Handelspartner brechen ein. Im ersten Quartal 2018 sanken sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um satte 15 Prozent. Und da waren Trumps Strafzölle noch gar nicht wirksam.

Erstes sächsisches Opfer der Zölle war die Aluminiumproduktion in Rackwitz (Nordsachsen). Die Stahlfirmen (Riesa, Gröditz) liefern zwar nicht direkt in die Staaten, doch auch sie werden die Auswirkungen spüren.

Denn die betroffenen Firmen, etwa aus der Türkei oder China, drängen nun nach Mitteleuropa.

Die Folgen der politischen Maßnahmen werden aufgrund international verquickter Produktions- und Lieferketten erst zeitversetzt in Sachsen ankommen.

Man kann sich aber auf Chaos einstellen, bereits jetzt herrscht enorme Verunsicherung.

Dresdens IHK-Präsident Andreas Sperl: "Die von Seiten der US-Administration beschleunigte handelspolitische Negativspirale scheint sich immer schneller zu drehen. Hinsichtlich der Auswirkungen auf den sächsischen Außenhandel mache ich mir mittlerweile Sorgen."

Das Iran-Geschäft ist tot

Die Autoindustrie ist Sachsens größter Exportschlager. Der Handelskrieg könnte tatsächlich Arbeitsplätze gefährden.
Die Autoindustrie ist Sachsens größter Exportschlager. Der Handelskrieg könnte tatsächlich Arbeitsplätze gefährden.

Die Hoffnung auf die Wiederbelebung des lukrativen Iran-Handels (derzeit ein zweistelliger Millionenumsatz) müssen sächsische Firmen ebenfalls begraben.

Reinhard Pätz: "Man wird keine Bank mehr finden, die das Iran-Geschäft finanziert oder Geld überweist." Spätestens zum Jahresende ist hier Schluss.

Da kann die Bundesregierung den Firmen Unterstützung zusagen, wie sie will.

Dennoch schätzt die überwiegende Zahl sächsischer Firmen Auftragslage und Zukunftsperspektiven positiv ein. Aber sie werden sich in wilden Zeiten anpassen müssen.

Fotos: dpa/Arno Burgi, DPA, dpa/Michael Kappeler, dpa/Sebastian Willnow

Tödlicher Unfall! Landwirt im eigenen Traktor eingeklemmt Neu Zeuge bricht mit Schnittverletzungen im Gerichtssaal zusammen Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.350 Anzeige Lag's an Katja Kipping? Allzeit-Tief für Böhmermann Neu SPD-Politiker will Rechtspopulisten bei Europawahl die "Rote Karte zeigen"! Neu MediaMarkt verkauft heute diesen Fernseher über 46% günstiger 6.483 Anzeige Anzeige nach Absage von Feine-Sahne-Fischfilet-Film Neu Ärzte stellen Hirntod fest, doch die Patientin lebt noch Neu 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 4.551 Anzeige Mutmaßlicher IS-Kämpfer festgenommen! Warum war der Mann in Deutschland? Neu Ordnungsamt zockt Obdachlose ab: So oft wurde bereits durchgegriffen Neu Mit neuer Single "Thank you": So rechnet Lena mit ihren Hatern ab! Neu An alle Startups: Diese geniale Software solltet Ihr unbedingt nutzen Anzeige Mann, Frau und *: Wie soll drittes Geschlecht denn nun geschrieben werden? Neu Studenten sexuell belästigt: Professorin vom Campus verbannt! Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 4.443 Anzeige 5-Jähriger macht 4105 Liegestütze und bekommt einen Mercedes geschenkt Neu Mann ersticht Ehefrau auf offener Straße und bekommt Höchststrafe Neu
Messer-Angriff auf Wildpinkler: Täter bricht sein Schweigen Neu Einbrüche in McDonald's & Co.: Polizei fasst Fast-Food-Bande Neu Dicker Fisch der Drogen-Szene gefasst! Dealer geht mit Koks im Wert von über einer Million ins Netz 711 Er braucht dringend Medizin! Rentner (79) seit Tagen vermisst 80
Dramatisches Schicksal: Hund auf See festgefroren 1.405 Eurojackpot-Gewinnzahlen! Kann man seinem Lotto-Glück eigentlich auf die Sprünge helfen? 754 "Mit Respekt zur Kenntnis genommen"! Kanzlerin Merkel dankt Seehofer 384 220 Tonnen vergiftetes Geflügelfutter in Hessen: Warum schließen Betriebe nicht? 75 Heftiger Frontalcrash fordert einen Toten und vier Verletzte 555 Im Internet zum Kauf angeboten! Polizei stellt 3100 Jahre alten Schatz sicher 1.401 Unglaublich: So schützen Pflanzen bei Terroranschlägen! 901 Kopf abgetrennt: Wer hat Kater Simba kaltblütig getötet? 928 Computervirus legt Klinik lahm: Was wollten die Täter? 53 Linke-Fraktionschef fordert eigenes Konzept für Einwanderung 93 Das ist das "Jugendwort des Jahres" 2018! 1.705 Mann zeigt Hitlergruß in Stadtbahn: Fahrgast rastet völlig aus 2.552 Ups! Milan-Kicker postet Selfie mit CR7, doch alle schauen auf etwas anderes 2.638 Entwarnung bei Hector: FC-Star nicht schwer verletzt 79 Braut liest statt Eheversprechen die SMS der Affäre ihres Zukünftigen vor 4.870 Was eine Ehre für Hoffenheims Vincenzo Grifo: Mit 25 Jahren feiert er sein Debüt für Italien 89 Patient tötet Pfleger (†39): Messerstecher nach Stunden verhaftet! 2.945 Update TV-Hammer! ARD-Serie "Lindenstraße" wird eingestellt 1.918 Amtlich: Schwarz-Grün kann in Hessen weiterregieren! 73 Update "Wie im Hallenbad"! Nationalspieler macht sich über Kulisse in Leipzig lustig 4.289 Jetzt doch! Berliner Innensenator für Legalisierung von Cannabis 134 24-Jährige vor den Augen der Kinder erstochen: Ehemann muss lebenslang hinter Gitter 1.159 Update Süß! Papa Lucas Cordalis legt sich für Katzenberger-Tochter Sophia (3) richtig ins Zeug 876 Clever: Ein Verkäufer trickst alle bei Bares für Rares aus! 19.405 Ärger um "AIDAnova": Jungfernfahrt ab Hamburg abgesagt 1.439 Schwerer Unfall auf der A3: Biker (17) kracht in Fahrzeug 4.768 Update Killer-Keime! Dritter Todesfall in Dresdner Krankenhaus 5.514 Endlich! Damit überraschen "Die Ärzte" ihre Fans 1.914 Horst Seehofer gibt den Tag seines Rücktritts bekannt 1.035 Update