Chaos vor Grundschulen: Jetzt blockieren Falschparker die Haltebuchten!

Die Stadt hat vier Halteplätze zum Abladen der Kinder eingerichtet. Die waren aber alle von Falschparkern blockiert. Dafür gab es Knöllchen à 15 Euro!
Die Stadt hat vier Halteplätze zum Abladen der Kinder eingerichtet. Die waren aber alle von Falschparkern blockiert. Dafür gab es Knöllchen à 15 Euro!  © Eric Münch

Dresden - An vielen Grundschulen herrscht morgens Verkehrs-Chaos: Gestresste Eltern düsen im Auto mit ihren Kindern vor, missachten dabei oft die Verkehrsregeln. Nicht nur für die Kinder ist das gefährlich. Darum kontrolliert das Ordnungsamt bis nächsten Freitag gezielt an Schul-Brennpunkten.

Auch Dienstag parkten Eltern wieder im Halteverbot, auf dem Fußweg oder blieben einfach in zweiter Reihe stehen.

"Die Kinder laufen kreuz und quer zwischen den Autos durch. Die wenden, fahren rückwärts, dazu kommen noch die Radfahrer aus allen Richtungen", beschreibt Mutter Bertha Alvarez (48) das allmorgendliche Chaos vor der 4. Grundschule an der Löwenstraße.

"Ich habe hier selbst schon Unfälle gesehen, ein Schulkind wurde verletzt. Mein Sohn Carlos ist erst sechs Jahre alt, ich habe Angst um ihn."

Mutter Bertha Alvarez (48) hat wegen des morgendlichen Verkehrs-Chaos Angst um Sohn Carlos (6).
Mutter Bertha Alvarez (48) hat wegen des morgendlichen Verkehrs-Chaos Angst um Sohn Carlos (6).  © Eric Münch

Fünf der Verkehrssünder wurden Dienstag von zwei Mitarbeitern des Ordnungsamtes verwarnt. Da die Eltern einsichtig reagierten, durften sie ohne Geldstrafe weiter.

"Unser Ziel ist nicht die Knöllchenjagd. Wir wollen die Leute aufklären, was sie falsch machen", so einer der Verkehrsüberwacher, der anonym bleiben will. Am häufigsten hört er "ist doch nur kurz" und "beim nächsten Mal mache ich es besser".

Bei Sprüchen wie: "Da ist die Stadt doch selbst schuld, wenn's keine Parkplätze gibt", wird dann aber doch ein Knöllchen (meist 15 Euro) fällig.

So wie für vier Falschparker vor der Grundschule: Sie parkten ihr Auto über Nacht dreist in den Haltebuchten ab, welche die Stadt extra fürs kurze Abladen der Kinder an der Grundschule eingerichtet hat.

Unübersichtlich und gefährlich: Parken auf dem Fußweg ist verboten. Mitarbeiter des Ordnungsamtes klärten gestern die Verkehrssünder vor der 4. Grundschule an der Löwenstraße/Ecke Carusufer auf.
Unübersichtlich und gefährlich: Parken auf dem Fußweg ist verboten. Mitarbeiter des Ordnungsamtes klärten gestern die Verkehrssünder vor der 4. Grundschule an der Löwenstraße/Ecke Carusufer auf.  © Eric Münch

Titelfoto: Eric Münch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0