Wie goldig! Nachwuchs bei den Goldtakinen

Dresden - Zuckersüßer und noch ziemlich tapsiger Nachwuchs im Dresdner Zoo: Die Goldtakine (Ziegenart) dürfen sich über ein kleines Mädchen freuen!

Banjong kam bereits am 20. Februar zur Welt.
Banjong kam bereits am 20. Februar zur Welt.  © Norbert Neumann

Das kleine Weibchen mit dem Namen Banjong kam am 20. Februar in der Mittagszeit zur Welt und lenkte damit von der ersten Minute die Aufmerksamkeit aller anwesenden Besucher auf sich.

"Die Geburt verlief reibungslos und Mutter Chengdu, die bereits drei Jungtiere erfolgreich aufzog, kümmert sich mit viel Geduld um den kleinen Familienzuwachs", sagt Josefine Bruse vom Zoo.

Goldtakine stammen ursprünglich aus der zentralchinesischen Provinz Shaanxi im Qinling-Gebirge, wo derzeit nur noch etwa 6 000 Tiere leben.

Sie genießen in ihrem Heimatland denselben Schutzstatus wie die Großen Pandas, mit dem sie sich auch den Lebensraum teilen.

Das süße Goldtakin-Mädchen Banjong erkundet mit Mama Chengdu schon die Außenanlage.
Das süße Goldtakin-Mädchen Banjong erkundet mit Mama Chengdu schon die Außenanlage.  © Norbert Neumann

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0