Blaues Wunder: Notarzt rettet Frau vor Sprung von Brücke

Eine Frau kletterte Montagnachmittag ganz oben auf das Blaue Wunder.
Eine Frau kletterte Montagnachmittag ganz oben auf das Blaue Wunder.  © Christian Essler

Dresden - Aufregung im Dresdner Stadtteil Blasewitz: Eine Frau (27) kletterte am Montagnachmittag bis auf die Spitze der Brücke "Blaues Wunder" und drohte zu springen.

Aus bisher unbekannten Gründen kletterte die Frau auf eine Plattform in der Spitze der Brücke, die sich in circa 20 Metern Höhe befindet.

Viele Einsatzkräfte waren vor Ort, die Feuerwehr hatte bereits direkt unter ihr mehrere Sprungkissen auf der Brücke platziert.

Die Zufahrtsstraßen zur Brücke wurden komplett gesperrt, es bildeten sich lange Staus.

Update, 16.18 Uhr: Polizeibeamte haben die 27-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, wo sie nun medizinisch versorgt wird.

Update 16.08 Uhr: Der Einsatz ist beendet. Wie die Polizei bestätigt, konnte ein Notarzt die Frau überreden, nicht zu springen. Die Einsatzkräfte sind abgerückt, die Straßen sind wieder frei, da die Sperrung der Loschwitzer Brücke gegen 16.00 Uhr aufgehoben wurde.

Die Frau saß auf einer Plattform in der Spitze der Brücke.
Die Frau saß auf einer Plattform in der Spitze der Brücke.  © Christian Essler
Die Feuerwehr hatte Sprungkissen auf der Brücke platziert.
Die Feuerwehr hatte Sprungkissen auf der Brücke platziert.  © Christian Essler
Die Zufahrtsstraßen waren gesperrt.
Die Zufahrtsstraßen waren gesperrt.  © Christian Essler

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0