Zeugen gesucht: Erneuter Anschlag auf Linke-Parteibüro

Das Parteibüro von Die Linke in Dresden-West.
Das Parteibüro von Die Linke in Dresden-West.  © Tino Plunert

Dresden - Wie das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der Polizei Sachsen am Mittwoch bestätigte, kam es in der Zeit zwischen Samstag, 9. September, und Montag, 11. September, zu einer versuchten Brandstiftung am Büro des Ortsverbandes von Die Linke in Dresden-West.

Innerhalb besagter Zeit wurde die Eingangstür des Wahlbüros zunächst beschädigt und dann versucht, an der Türverkleidung Brand zu legen. Das Feuer konnte allerdings nicht entfacht werden. Es entstanden Verrußungen. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist derzeit noch unklar.

Das OAZ hat hierzu die Ermittlungen übernommen, da eine politische Motivation nahe liegt. In diesem Kontext wird um Hinweis zu Personen gebeten, die sich am Tatort oder in Tatortnähe aufhielten und in Zusammenhang mit dieser Tat gebracht werden können.

Wer konnte Feststellungen zu Handlungen machen, in deren Verlauf am Freitag, 8. September 2017, ein vor dem Parteibüro befindliches Transparent beschädigt oder entfernt wurde? Wer konnte zudem wahrnehmen, wie vom Freitag zum Samstag Plakate am Zaun vor dem Büro befestigt wurden?

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter Telefon 0351/4832233 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Hinweise per E-Mail an: presse.oaz.pd-l@polizei.sachsen.de

Die Beschädigung an der Eingangstür ist deutlich sichtbar.
Die Beschädigung an der Eingangstür ist deutlich sichtbar.  © Tino Plunert

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0