Zora will Strip-Bar eröffnen, doch etwas fehlt noch

Dresden - Travestie-Theater Chefin Zora Schwarz sucht einen neuen Namen. Nicht für sich, aber für ihre neue Strip-Bar, in der sich ab Ende April gut gebaute Herren vor ausschließlich Damen entblättern sollen.

Zora Schwarz kniet darnieder.
Zora Schwarz kniet darnieder.  © Norbert Neumann

Ende April will Zora die Bar auf ihrem Theater-Areal (Prießnitzstraße) eröffnen, in der ehemaligen "Zoras Bar".

"Die Idee kam mir, weil die Shows mit den Strippern von SixxPaxx immer ausverkauft sind", so Zora. Für ihre Bar hat sich Zora nun vier knackige Männer ausgesucht, die genau so sexy wie die Sixx-Packer aussehen. Die werden mittwochs bis sonntags (ab 20 Uhr) stündlich bis 2 Uhr blankziehen.

Was fehlt, ist ein Name für die Bar. "Er muss kurz und knackig sein. Gern auch verrucht, damit man gleich heraushört, was die Frauen erwartet: nämlich nackte Tatsachen", wünscht sich Zora.

Vorschläge können via Facebook und Telefon 0351/20 47 20 unterbreitet werden. "Der Erfinder des Namens, den ich für die Bar auswähle, erhält zehn Freikarten."

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0