Ist die Zukunft der Kleingärtner wirklich so rosig?

Frank Hoffmann (56), erster Vorsitzender der „Dresdner Gartenfreunde“.
Frank Hoffmann (56), erster Vorsitzender der „Dresdner Gartenfreunde“.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Kaum trauen sich die Sonnenstrahlen wieder länger auf die Erde, treibt es die Laubenpieper ins Freie. Stadtweit bewirtschaften 23.400 Kleingärtner in 363 Vereinen 760 Hektar Land.

"Nachwuchsprobleme? Gibt es nicht“, frohlockt Frank Hoffmann (56), Vorsitzender beim Stadtverband der Gartenfreunde. "Wir haben sogar Wartelisten. Aktuell in Striesen und in der Neustadt."

Dresdens Ober-Schreber macht einen "deutlichen Zustrom Junger" aus. Das sei ein richtiger Trend!

"Denn hier können sie gesund Obst und Gemüse erzeugen, hier können sie ihren Kindern Natur nahe bringen, hier sind sie, wenn es für einen größeren Urlaub nicht reicht."

Typisch für Dresden: Kleingarten-Anlagen. Der Leerstand liegt bei unter 0,5 Prozent. Die Mitgliedschaft ist wieder begehrt.
Typisch für Dresden: Kleingarten-Anlagen. Der Leerstand liegt bei unter 0,5 Prozent. Die Mitgliedschaft ist wieder begehrt.

Einer dieser Neulinge ist Diana Schmidt (32). Die Erzieherin hat mit ihrer Schwester und zwei Hunden im Kleingarten-Park an der Hansastraße gepachtet. "Wir stammen ursprünglich aus Brandenburg vom Dorf. Uns fehlte einfach die Scholle."

Solche Kooperationen gibt es auch bei Tagesmüttern, die sich für Parzellen zusammenschließen, weiß Hoffmann. Dann berichtet er von Überlegungen zu Getrennt-Gärten in flutgefährdeten Ecken: "Hier das Grabeland, da die höher gelegene Laube."

Ob Flut oder Verdrängung durch Bau - für Parzellen, die umziehen müssen, wünscht er sich einen "Fonds Kleingarten", gefüllt von Spenden sowie durch Ausgleichs- und Fördermittel.

Termin: Sonntag (14-16 Uhr) steigt in der "Grünen Ecke" am Bischofsplatz 1 die Saatgut-Börse. Da können Hobby-, Balkon- oder Kleingärtner kostenfrei Saatgut tauschen.

Eine neue Kleingärtner-Generation: Diana Schmidt (32) im Verein „Sommerfrische“ am Pestalozziplatz.
Eine neue Kleingärtner-Generation: Diana Schmidt (32) im Verein „Sommerfrische“ am Pestalozziplatz.

Fotos: Steffen Füssel (2), Matthias Hiekel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0