Exklusive Zukunftsprojekte: VW Sachsen wird immer elektrischer

Dresden/Zwickau - Schöne neue Autowelt: Der VW-Konzern stärkt seine beiden sächsischen Standorte Zwickau und Dresden mit exklusiven Zukunftsprojekten.

Der künftige ID el-born hat zwar spanische Wurzeln, erblickt aber künftig in Zwickau das Licht der Welt.
Der künftige ID el-born hat zwar spanische Wurzeln, erblickt aber künftig in Zwickau das Licht der Welt.  © vw

So laufen in Zwickau-Mosel weitere E-Modelle vom Band, die Gläserne Manufaktur in der Landeshauptstadt wird um ein Schulungs- und ein Digitalzentrum erweitert.

So soll ab August 2020 der vollelektrische "Seat el-born" von den Bändern in Zwickau laufen, bestätigt Carsten Krebs, Sprecher von VW Sachsen. Das Auto wird der kantig-jugendliche Bruder des "VW ID.3", der vor einem Monat in Zwickau in Serie ging (TAG24 berichtete).

Alle aktuellen Meldungen zum Volkswagen Konzern findest Du in der Rubrik VW News.

MDR-Musiksommer geht in Jubiläumssaison
Sachsen MDR-Musiksommer geht in Jubiläumssaison

Insider-Informationen zufolge sollen Vorversionen des in Spanien entwickelten "el-born" bereits in Zwickau laufen, ebenso Vorversionen des große ID.3-Bruders, des ID.Crozz. Der Crozz ist die elektrische Version des Tiguan.

Später kommt noch ein sogenanntes Derivat des Coupés hinzu, also ein extraschicker Crozz. Damit die neue ID-Flotte national und international auch wirklich gut präsentiert wird, holt VW kommendes Jahr scharenweise Verkäufer nach Dresden.

15.000 Kundenberater will VW in Dresden trainieren

Der ID.Crozz soll ebenfalls in Zwickau vom Band rollen.
Der ID.Crozz soll ebenfalls in Zwickau vom Band rollen.  © vw

2020 sollen hier insgesamt 15.000 Kundenberater trainiert werden, kündigt Henning Schulzki, Vertriebs- und Marketingchef der Gläsernen Manufaktur, an.

"Und die übernachten auch hier", beschreibt er den enormen Effekt für die Stadt. Parallel wird das Glas-Haus zu einem Auslieferungszentrum der neue E-Flotte.

Rein virtuell ist hingegen das VW-Projekt "WE" (Wir). Ebenfalls in Dresden angesiedelt, bündelt es die digitalen Aktivitäten, die VW Kunden anbietet, umschreibt Welt-Beauftragter Christoph Hohmann das Projekt.

Das digitale "Ökosystem für Mobilität" biete Service vom Parkplatzsucher bis hin zu CarSharing. Mitmachen kann jeder, der Preis: die eigenen Daten...

We-Manager Christoph Hohmann.
We-Manager Christoph Hohmann.  © Steffen Füssel
Für die schöne neue Digitalwelt bespielt VW in seiner Gläsernen Manufaktur die Nachbildung des Dresdner Kugelhauses neu.
Für die schöne neue Digitalwelt bespielt VW in seiner Gläsernen Manufaktur die Nachbildung des Dresdner Kugelhauses neu.  © Steffen Füssel
Die Gläserne Manufaktur von VW wird zum Schulungs- und Digitalzentrum. Die Pkw-Fertigung bleibt erhalten: Ab Herbst 2020 läuft hier zudem der ID.3 vom Band.
Die Gläserne Manufaktur von VW wird zum Schulungs- und Digitalzentrum. Die Pkw-Fertigung bleibt erhalten: Ab Herbst 2020 läuft hier zudem der ID.3 vom Band.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Sachsen: