So schrill war Dresdens CSD-Parade durch die City

Bis zu 10.000 Teilnehmer beim Dresdner CSD.
Bis zu 10.000 Teilnehmer beim Dresdner CSD.

Dresden - "Warum nicht gleich?" - so lautet das Motto 2016 beim Dresdner CSD. Fast 10.000 Menschen zogen am Sonnabend zur Parade des Christopher Street Day (CSD) friedlich durch die Innenstadt.

Danach feierten Teilnehmer und Zuschauer weiter auf dem Altmarkt.

Bis Sonntagabend laden dort noch bunte Buden zum CSD-Wochenende ein, das in diesem Jahr unter dem Motto „Warum nicht gleich?“ stand.

Der Christopher Street Day ist der internationale Feiertag der Lesben, Schwulen und Transgender.

Der Name erinnert an einen Aufstand von Schwulen und Lesben am 28. Juni 1969 in der Christopher Street in New York. Noch bis zum 5. Juni gibt's ein buntes Programm in Dresden. Alle Infos hier...

Die bunte Parade ging natürlich auch die Dresdner Neustadt.
Die bunte Parade ging natürlich auch die Dresdner Neustadt.
Auch die Band CORA war mit am Start und rockte den CSD-Nachmittag mit ihren super Hits.
Auch die Band CORA war mit am Start und rockte den CSD-Nachmittag mit ihren super Hits.
Elegant in Dresden...
Elegant in Dresden...
Der lange Tross - hier auf der Augustusbrücke.
Der lange Tross - hier auf der Augustusbrücke.
Natürlich dürfen beim CSD Fußballer und Fans nicht fehlen!
Natürlich dürfen beim CSD Fußballer und Fans nicht fehlen!

Fotos: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0