Mutter findet beide Söhne tot in Wohnung des Vaters

TOP

Vor den Augen seiner Tochter! Vater schießt sich in den Hals

TOP

Diese 10 Fragen und Antworten bereiten Euch auf die Pflege vor

NEU

Jetzt muss sie hinter Gitter! Lehrerin prahlt in TV-Show von Sex mit Schüler

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.401
Anzeige
2.152

Dresden zeigt die Rote Fahne am Kulti wieder

Dresden - Bejubelt, verpönt und verhüllt - das Wandbild „Weg der Roten Fahne“ am Kulturpalast hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Jetzt ist der „Schamvorhang“ gefallen, das Wandbild wieder sichtbar.
Das Wandbild „Weg der Roten Fahne“ am Kulturpalast wird saniert.
Das Wandbild „Weg der Roten Fahne“ am Kulturpalast wird saniert.

Dresden - Bejubelt, verpönt und verhüllt - das Wandbild „Weg der Roten Fahne“ am Kulturpalast hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Jetzt ist der „Schamvorhang“ gefallen, das Wandbild wieder sichtbar.

Wer es in den vergangenen zwei Jahrzehnten betrachten wollte, brauchte neben einem guten Auge vor allem Fantasie. Denn die monumentale Darstellung auf 300 Quadratmetern Fläche war mit einem dichten, grünen Netz verhangen - offiziell, um Passanten vor herabfallenden Teilen zu schützen.

Tatsächlich hatte sich aber nur eine von mehr als 400 Betonplatten gelockert. Viele interpretierten die Verhüllungsaktion daher eher als Beleg für einen verkrampften Umgang mit dem sozialistischen Erbe der Elbestadt. Das ist nun Geschichte. Der „Schamvorhang“, wie das Gewebe vor dem Wandbild auch genannt wurde, ist gefallen.

Momentan behindern nur noch Gerüste und Baucontainer die freie Sicht auf historische Gestalten wie Karl Marx, Friedrich Engels, Ernst Thälmann und Walter Ulbricht. Sie sind genau wie andere Figuren - Arbeiter, Soldaten und Kinder - durch eine wehende rote Fahne miteinander verbunden. Das Bild soll die Entwicklung der Arbeiterbewegung von der bürgerlichen Revolution 1848/49 bis in die DDR-Zeit thematisieren.

Für rund 150.000 Euro soll das Wandbild jetzt saniert werden, und bald zusammen mit dem Kulturpalast in neuem Glanze erstrahlen.

Kommentar: Fahne für alle

Von Dominik Brüggemann

Vorwärts immer, rückwärts nimmer. Erich Honeckers Ausspruch und das Wandbild "Weg der Roten Fahne" am Dresdner Kulturpalast stammen zwar beide aus DDR-Zeiten. Nur hat das markante Wandbild an der Westseite des Kultis auch heute noch Bestand.

Immerhin hat die DDR ihre eigene Kunst und Architektur entwickelt, die teilweise prägend ist. Dabei setzt das Wandbild ja inhaltlich viel früher an, es soll die Entwicklung der Arbeiterbewegung von der bürgerlichen Revolution 1848/49 bis in die DDR-Zeit aufzeigen.

Und während die Dresdner FDP sogar mal den Abriss aller alten DDR-Haltestellenhäuschen verlangte und scheiterte, steht zum Glück auch noch das Gesamtkunstwerk Kulturpalast samt "Weg der Roten Fahne" mitten in der Stadt. Beides ist nunmal Geschichte und Bestandteil der Erinnerung vieler Generationen von Einheimischen.

Und so ist das Wandbild inzwischen im wahrsten Sinne des Wortes ein Denkmal. Wenn es der Stadt jetzt noch gelingt, unterhalb des Denkmals eine Erklärung anzubringen, haben auch kommende Generationen etwas davon. Das sollte im Rahmen der 150.000 Euro teuren Restaurierung doch möglich sein.

Fotos: DPA

31-Jähriger meldet nach Suff-Fahrt Auto als gestohlen

NEU

Schrecklicher Gestank: Frau wird nach sieben Monaten gerettet

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

6.782
Anzeige

So 'n Fasching! So wird der "Tatort"

NEU

Glühender Feuerball rast auf Erde zu

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

4.235
Anzeige

Chilenischer Tomatenkrieg ausgebrochen!

NEU

Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen

NEU

TV-Hammer: Spielen Ronaldo und Jolie bald in einer Serie mit?

NEU

Von Drogen überflutet! Massen-Überdosis auf Musikfestival

2.662

Trump erfindet Terroranschlag in Schweden

2.368

Mann zwingt Güterzug zum Halten und will dann mitfahren

1.488

Unfassbar: Mutter stillt Baby mit 1,8 Promille im Blut

5.171

Fünftes WM-Gold: Dahlmeier schreibt Biathlon-Geschichte

1.381

Oma rast mit Vollgas durch die Waschanlage: 90.000 Euro Schaden

3.502

Kill-Bill-Plakat! So kämpft eine Frau ums Bürgermeister-Amt

1.307

Hund mit Auto Gassi geführt: So viel muss der Halter blechen!

2.774

15-Jährigem droht Unfruchtbarkeit! Krankenkasse will nicht zahlen

3.700

Schlagerstar Anna-Maria hat ein Problem mit ihren Hunden

2.277

Bein von U-Bahn abgerissen: Verursacher wieder auf freiem Fuß

3.238

Wo ist die 12-Jährige Chantal? Neue Spur führt zu einem Mann

4.017

Großdemo: 160.000 Menschen wollen mehr Flüchtlinge im eigenen Land

5.912

Polizei sucht stundenlang: Navi führt junge Frau in die Irre

2.458

Platzt jetzt die Hochzeit von "Bauer sucht Frau"-Traumpaar?

6.761

Lkw kracht in Auto: Ehepaar stirbt!

5.890

Taxifahrer fährt randalierenden Nachtschwärmer mehrfach um

4.497

Wegen Vorfällen beim Spiel gegen RB: Watzke erhielt Morddrohungen

1.917

Miss Germany! Sächsin Soraya ist die schönste Frau Deutschlands

6.870

Berlin-Anhänger spucken Bayerns Ancelotti an - der zeigt den Mittelfinger

2.400

Staatlich verordneter Veggie-Zwang! Ministerin will kein Fleisch mehr

6.007

Vom Zug überfahren: Arbeiter stirbt beim Baumfällen am Bahndamm

5.056

Riesiges Loch in Straße verschluckt Autos

4.095

Schreckliche Bilder! Leere Südtribüne trifft BVB hart

5.974

Hier bricht sich David Beckhams Sohn das Schlüsselbein

2.609

Hundebesitzerin schreibt diesen bösen Aushang, und der hat es in sich

12.689

Mitten in der Innenstadt! Linienbus fängt Feuer und brennt komplett aus

8.081

Elfjähriger wird nach 120 Kilometern von Polizei gestoppt

4.943

Zug entgleist nahe Bahnhof: Ein Toter und mehrere Verletzte

6.020

Schreckliches Drama: Mutter ersticht neunjährigen Sohn - Suizid scheitert

9.423

Betrunkener schläft unter der Dusche ein und überschwemmt Wohnhaus

3.509

120 Ü-Eier geklaut! Zeuge ertappt Dieb

416

Zoll beschlagnahmt sechs Kilo Pferdepenisse am Flughafen

5.250