Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

TOP

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.748
Anzeige
3.765

Game-of-Thrones-Killer kommt aus Dresden!

Dresden - Nach der zweiten Staffel der Tv-Fantasy-Serie aus den USA sieht man den deutschen Schauspieler Tom Wlaschiha (41) nun erneut in der fünften Staffel von "Game of Thrones".

Von Jörg Schneider

Dresden- Dresdner Theatergänger kennen den in Dohna geborenen Schauspieler Tom Wlaschiha (41) noch vom Theater Junge Generation (1996-1999) und den Wechselbad-Inszenierungen „Das ist nicht mein Bett“ und „Der Freigeist“ (2005).

Mittlerweile lebt er in Berlin und pendelt zwischen Belfast, Split und San Francisco.

Als geheimnisvoller Auftragskiller Jaqen H’ghar in der US-Kultserie „Game of Thrones“ hat sich Wlaschiha eine Fangemeinde in der ganzen Welt erspielt.

Vor dem Start der fünften Staffel (deutsche Fassung ab Montag auf Sky Atlantic) telefonierte MOPO24 mit dem Serienstar.

MOPO24: Wo treffen wir Sie gerade an?

Tom Wlaschiha: Wir drehen in Kroatien die dritte Staffel für die amerikanische Krimiserie „Crossing Lines“, da spiele ich den deutschen Kommissar Sebastian Berger. Läuft im Herbst auf Sat.1.

MOPO24: Wie wird man so erfolgreich im US-Filmgeschäft?

Tom Wlaschiha: Ich habe eine Agentur in London, ursprünglich gedacht als zweites Standbein. Die wollten ein Casting-Video in Englisch von mir. Offensichtlich kam das gut an. Dass sich das aber zu so einem Hype entwickeln würde, war natürlich nicht abzusehen.

MOPO24: Nach der zweiten Staffel von „Game of Thrones“ sind Sie in der fünften wieder dabei. In welcher Mission kehren Sie zurück?

Tom Wlaschiha: Darüber darf ich noch nicht zu viel verraten, sonst bin ich der Nächste, der aus der Serie rausgeschrieben wird. Nur so viel: Die Drehbuchautoren haben sich etwas besonders Überraschendes ausgedacht, warum ich - anders als im Buch - zurückkehre.

MOPO24: Was bedeutet Ihnen die Arbeit in der Serie?

Tom Wlaschiha: Ich war eigentlich nie ein Fantasy-Fan, aber es ist für mich auch keine richtige Fantasy-Serie. Außer ein paar Drachen und einer Figur, die ihre Gestalt wandeln kann, gibt es kaum Übernatürliches.

Es ist eher ein bisschen wie bei Shakespeare: Die Figuren sind sehr differenziert angelegt - nicht nur gut und böse -, das Drehbuch ist großartig geschrieben. Und meine Rolle gibt mir viel Spaß: Dieser geheimnisvolle Ritter, der von sich in der 3. Person spricht und von dem niemand weiß, woher er kommt ...

MOPO24: Wohin ging die Reise diesmal?

Tom Wlaschiha: Hauptset sind die großen Studios in Belfast. Darüber hinaus haben wir an anderen Plätzen in Nordirland, aber auch in Spanien und in Kroatien gedreht.

MOPO24: Was ist anders als bei Dreharbeiten für deutsche Produktionen?

Tom Wlaschiha: Internationale Produktionen dieser Größenordnung haben natürlich ein ganz anderes Budget. In den Studios entstehen mit viel Liebe zum Detail ganz neue Welten. Darin einzutauchen, ist für mich genauso reizvoll wie für die Zuschauer.

MOPO24: Kommt man mit den Kollegen am Set näher in Kontakt?

Tom Wlaschiha: Kaum, das hängt schon damit zusammen, dass verschiedene Handlungsstränge getrennt gedreht werden. Ich bin meist mit Maisie Williams (als Arya Stark,Anm.d. Red.) zusammen.Das gesamte Drehteam hat sich erst bei den Premieren in London und San Francisco getroffen.

MOPO24: Wie hat „Game of Thrones“ Ihr Leben verändert?

Tom Wlaschiha: Es ist sehr reizvoll, international zu arbeiten. Die Chancen, sich weiterzuentwickeln, steigen natürlich mit dem Bekanntheitsgrad. Ich bekomme jetzt spürbar mehr Rollenangebote und kann mir aussuchen, was ich mache, muss einen Großteil sogar absagen.

MOPO24: Was war Ihre letzte deutsche Produktion?

Tom Wlaschiha: Gerade ist der Tatort „Borowski und die Kinder von Gaarden“, gelaufen, den ich im vorigen Jahr gedreht habe.

MOPO24: Können Sie sich ein Privatleben leisten?

Tom Wlaschiha: Das ist in Anbetracht meines Zeitplans derzeit etwas schwierig.

MOPO24: Wann waren Sie zuletzt in Dresden?

Tom Wlaschiha: Erst vorige Woche. Ich habe meine Eltern und Freunde besucht.

Interview: Jörg Schneider

Das ist „Game of Thrones“

„Game of Thrones“ ist eine TV-Fantasy- Serie aus den Vereinigten Staaten nach dem Vorbild der Romane von George R. R. Martin. Start war 2011.

In einer mittelalterlichen Welt geht es zwischen den fiktiven Kontinenten Westeros und Essos um alles, was menschliches Leben im Guten, vor allem aber im Schlechten ausmacht: Machtkämpfe, Kriege, Intrigen und Eifersucht.

Im Angesicht des Bösen gibt es auch wahrhafte Liebe und Edelmut. „Game of Thrones“ ist eine Produktion des Kabelsenders HBO, der seine Serien in Deutschland über Sky Atlantic ausstrahlt.

Start der fünften Staffel „Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer“ ist Montag Abend um 21 Uhr.

Fotos: HBD, Detlef Ulbrich, Dpa

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

NEU

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.048
Anzeige

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

NEU

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

2.139

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.709
Anzeige

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

3.324

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

536

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

2.739

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

3.353

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

5.094

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.022

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

7.542

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.164

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

8.791

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.153

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.195

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

991

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.701

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.395

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

422

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

4.147

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.750

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.360

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

3.015

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.754

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.689

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.432

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.957

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

5.166

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.561

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

698

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.336

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.636

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

9.946

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.908

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.631

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

10.328

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.548

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.735

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.984

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.891