Heute geht’s los! 16 Uhr eröffnet der Striezelmarkt 





Lichtprobe bestanden: So schön leuchtet es auf dem 582. Striezelmarkt.
Lichtprobe bestanden: So schön leuchtet es auf dem 582. Striezelmarkt.  © Eric Münch

Dresden - Am Donnerstag wird "angestriezelt". Um 16 Uhr wird der 582. Striezelmarkt eröffnet. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (45) schneidet auf der "Geschichtenbühne" den 2016 Millimeter langen Dresdner Christstollen an. 

Bis zum Startschuss blieb es spannend. Für Polizei, Feuerwehr, die Händler und das Marktamt gab es bis zuletzt alle Hände voll zu tun.

Die letzte "Hütte" wird erst heute aufgebaut. Es ist die mobile Wache der Polizei. Die hat sich seit Wochen auf ihren Striezelmarkt-Einsatz vorbereitet: Bis zu zehn Beamte kommen täglich zum Einsatz. 

Für die Besucher wird die hohe Präsenz nicht sichtbar sein, weil auch Ordnungshüter in Zivil dabei sein werden. "Aktuell gibt es keine konkreten Hinweise auf Anschläge, es besteht aber eine abstrakte Gefährdungslage", so Polizeisprecher Marko Laske (42). Deshalb werden auch Interventionskräfte vorgehalten, um im Notfall schnell reagieren zu können.

Die Polizei ist auf eine abstrakte Gefährdung eingestellt: Sie sichert den 
Striezelmarkt mit bis zu zehn Beamten ab.
Die Polizei ist auf eine abstrakte Gefährdung eingestellt: Sie sichert den Striezelmarkt mit bis zu zehn Beamten ab.  © Steffen Füssel

Auch 16 Kameraden der Feuerwehr prüften gestern noch einmal alle Anfahrtswege und die zehn Löschwasserentnahmestellen - für alle Fälle.

"Großeinsatz" hatten gestern noch die Kontrolleure des Marktamtes. 233 Stände mussten auf ihre Zuweisung, technische Prüfprotokolle, ausgepreiste Waren und Dekoration gecheckt werden. "Es lief alles perfekt", freute sich Marktamts-Chefin Sigrid Förster (61) nach getaner Arbeit.

Die Händler erwarten die Eröffnung mit Spannung - zu tun gab es indes noch genug: Ingo Westerberg (59), der seit 1991 auf dem Striezelmarkt steht, legte die noch ungebrannten Mandeln in Position und nahm letzte Deko-Arbeiten vor.

Karin Schneller (62), Chefin der "Glasierten Früchte", bereitete Obstspieße und Schoko-Äpfel vor. "Ich bin optimistisch, dass es ein gutes Jahr wird", sagt sie. In Markus Harichs (51) "Jagerhütt’n" war so weit gestern alles schon fertig, die Abnahme durch das Marktamt lief perfekt.

Es darf also ab heute "geglüht" werden. Markus Harich setzt übrigens auf seinen neuen Rosé-Glühwein: "Der ist der Hammer!"

Kontrolle bestanden! Marktamts-Chefin Sigrid Förster (61) gibt gerade das 
Okay bei Walter August (62) an der "Jagerhütt’n". Jetzt darf der Glühwein 
fließen!
Kontrolle bestanden! Marktamts-Chefin Sigrid Förster (61) gibt gerade das Okay bei Walter August (62) an der "Jagerhütt’n". Jetzt darf der Glühwein fließen!  © Steffen Füssel
Karin Schneller (62) vom Stand "Glasierte Früchte" bereitete gestern schon 
vitaminreiche Schokofreuden für ihre Gäste vor.
Karin Schneller (62) vom Stand "Glasierte Früchte" bereitete gestern schon vitaminreiche Schokofreuden für ihre Gäste vor.  © Steffen Füssel
Wachabteilungsleiter Steffen Kühnemann (55) überprüfte mit seinen Kameraden 
der Wache Albertstadt Anfahrtswege und die Löschwasser-Zapfstellen.
Wachabteilungsleiter Steffen Kühnemann (55) überprüfte mit seinen Kameraden der Wache Albertstadt Anfahrtswege und die Löschwasser-Zapfstellen.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0