Eislöwen mit Ehrgeiz und Willen: "Wahnsinnig emotionsgeladen!"

Dresden - Dank unfassbarer zwölf Schlussminuten mit sechs Toren verwandelten die Dresdner Eislöwen das Heimspiel gegen die Bietigheim Steelers von einem Katastrophen-Auftritt zu einer Siegshow.

Timo Walther.
Timo Walther.  © Lutz Hentschel

Der 7:5-Erfolg war zwar nichts für Fans mit schwachen Nerven, aber allemal Werbung fürs Eishockey.

Und das nicht etwa, weil es brillant war, was auf dem Eis an der Kelle geboten wurde. Nein!

Doch diese Spannung, binnen weniger Minuten ein ganzes Spiel auf dem Kopf zu stellen, das vermag fast nur das Eishockey.

Und Eislöwen-Coach Rico Rossi merkte nach der Partie an: "Ich habe nach dem zweiten Drittel den Jungs kein anderes taktisches Konzept gegeben, nur die Reihen etwas umgestellt. Was sie kapieren müssen, dass wir mit Ehrgeiz und Willen erfolgreich sein können."

Leistungsträger wie Jordan Knackstedt, Mario Lamoureux oder Dale Mitchell müssen aufhören, die Scheibe durch unzählige Querpässe ins Tor zaubern zu wollen.

Die Treffer von René Kramer (1:0), Steve Hanusch (5:4) oder Timo Walther (6:5) zeigen, wie es geht. Während die ersten beiden einfach aus der Ferne draufhielten, staubte Walther einfach ab.

"Das müssen wir öfters machen, dann können wir erfolgreich sein", so Walther, der der vierten Reihe seit zwei Spielen Leben einhaucht. Für ihn war dieses Spiel einfach nur "wahnsinnig emotionsgeladen". Wenn dafür "jemand eine Erklärung hätte", wären sie aus seiner Sicht "woanders" und nicht Tabellen-Elfter.

Am Sonntag geht's nach Bad Nauheim und die Fans dürfen gespannt sein, was diesmal in der Wundertüte "Eislöwen" steckt ...

Drei Eislöwen in Blau vorm Bietigheimer Kasten und schon ist die Scheibe drin. Klingt einfach, aber so war's im Schlussdrittel, in dem den Dresdnern plötzlich fast alles gelang.
Drei Eislöwen in Blau vorm Bietigheimer Kasten und schon ist die Scheibe drin. Klingt einfach, aber so war's im Schlussdrittel, in dem den Dresdnern plötzlich fast alles gelang.  © Nobert Neumann

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0