Favoritensieg beim ESC: Publikum straft Deutschland ab Top "Game of Thrones" ist bald Geschichte: So soll es jetzt weitergehen Top Für kurze Zeit gibt's in Dortmund diese Produkte unfassbar günstig 2.220 Anzeige Feuer auf Autobahn: Wohnmobil von "Bares für Rares"-Star ausgebrannt Top Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 1.811 Anzeige
823

Einer kämpfte für den anderen: Eislöwen-Teamgeist stimmt

Die Dresdner Eislöwen konnten am Wochenende zwei Siege einfahren

Der zweite Sieg in Folge als Befreiungsschlag im Abstiegskampf? Die Dresdner Eislöwen haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Ist der Knoten geplatzt?

Von Enrico Lucke

Dresden - "Einer für alle, alle für einen!" Mit diesem berühmten Motto der drei Musketiere haben die Dresdner Eislöwen am Wochenende sechs Punkte eingefahren. Platzt so der Knoten?

Eislöwen-Stürmer Harrison Reed (l.) hatte unzählige Chancen am Sonntag, aber die Scheibe wollte partout nicht ins gegnerische Tor.
Eislöwen-Stürmer Harrison Reed (l.) hatte unzählige Chancen am Sonntag, aber die Scheibe wollte partout nicht ins gegnerische Tor.

Am Sonntag lief die 54. Minute im Heimspiel gegen Kaufbeuren. Ein Joker-Stürmer setzte zum Schlagschuss an.

Vor Eislöwen-Keeper Marco Eisenhut war alles frei, plötzlich warf sich Löwen-Stürmer Steven Rupprich in den Schuss und bekam den Puck voll auf den Oberschenkel.

Mit schmerzverzerrtem Gesicht blieb er erstmal liegen, rappelte sich auf und kämpfte sich zur Bank. Aber keine Minute später stand "Ruppi" wieder auf dem Eis und half mit, den 2:1-Sieg gegen den ESV Kaufbeuren über die Zeit zu bringen.

"Ich glaube, dieses Wochenende war ein Zeichen. Dass wir eine Mannschaft sind, die zusammen arbeiten und halten will", so der 29-Jährige.

"Nach den Rückschlägen, die wir hatten, wenn wir uns auf diese Art und Weise rauskämpfen, können wir etwas Großes erreichen."

Die Feinheiten müssen aber besser werden. Die Abschlussquote gehört dazu. Am Wochenende brauchten die Eislöwen im Schnitt zwölf Torschüsse für einen Treffer.

Ein Paradebeispiel dafür ist Harrison Reed. Der Kanadier hat zwar drei Tore und neun Vorlagen in zehn Spielen gemacht, aber Chancen reihenweise versiebt.

Am Sonntag tat der 30-Jährige einem schon fast leid, wie unermüdlich er sich Chancen erarbeitete, aber nicht belohnt wurde.

Steven Rupprich (r.) stellte sich wie der Rest der Eislöwen in den Dienst der Mannschaft.
Steven Rupprich (r.) stellte sich wie der Rest der Eislöwen in den Dienst der Mannschaft.

Fotos: Eric Münch

"Anne Will" im Ersten: Können Deutschland und die EU Klimaschutz? Top 5 Dinge, die Du vor Deinem Besuch im Tierheim wissen musst Neu Norma in Neustadt eröffnet neu und überrascht mit tollen Gewinnen! 1.629 Anzeige Verona Pooth sauer: Sohn Diego stellt sie bei "Grill den Henssler" bloß Neu GNTM: Gewinnt Theresia im Finale den "Personality Award"? Neu Für nur 1 Euro: So günstig kannst Du jetzt durch ganz Hessen reisen! 3.843 Anzeige Arnold Schwarzenegger brutal von hinten in den Rücken getreten Neu Kurioser Prozess: Sperrte ein Raser zwei Polizisten in seinem Keller ein? Neu Bayern-Coach Kovac überzeugt: Werde "Vertrag erfüllen"! Neu Bonhof wütet gegen Schiri Gräfe: "Solange ich was zu sagen habe, wird er uns nicht mehr pfeifen!" Neu Ohne fühlt sie sich verloren: Danach ist die schöne Penélope Cruz süchtig Neu Fünf Tipps für Euren perfekten Kleingarten Neu Oliver Pocher speckt bei Let's Dance enorm ab und teilt aus Neu
Schock für GZSZ-Alex! Jetzt macht auch er ihm das Leben schwer Neu Es geht um diesen Zaun: Protest an der deutsch-dänischen Grenze Neu
Triple! Manchester City dominiert englischen Fußball weiter nach Belieben! 632 Tragischer Motorrad-Crash: 20-Jähriger tot! 1.137 Braunkohle statt Kirche: Dieses Gotteshaus samt Dorf wird platt gemacht 874 Bittere Tränen nach plötzlichem "GNTM"-Ausstieg: ProSieben bestraft Vanessa 20.757 So süß gesteht Loris Karius Sophia Thomalla seine Liebe! 2.660 Horror-Abschied für Nagelsmann: TSG verspielt in Mainz nach Führung die Europa League! 515 Krönung in der Allianz Arena! FC Bayern schlägt Frankfurt und ist Deutscher Meister 1.427 Gespräche sollen schon laufen! Wann kehrt Anne Wünsche zu "Berlin - Tag & Nacht" zurück? 1.412 "Jung und modern"? FDP-Politikerin irritiert mit Video zur Europawahl 615 Luxuskarre brennt vollständig aus, weil Leute keine Rettungsgasse bilden 2.935 Kleiner Dealer? Fünfjähriger bringt Kokain in den Kindergarten mit 5.700 Video geht viral: Unfassbar, was die Mutter ihrer Tochter zu trinken gibt 3.937 Nächste royale Hochzeit, doch wo ist Meghan? 3.762 Ladenbesitzerin ist schockiert, als sie sieht, was Kundin hinterlässt 4.945 Auto rollt völlig fahrerlos durch Ort und zerstört Blumenladen 1.816 Schreckliches Unglück: Mann will in den 5. Stock klettern und stürzt ab 2.298 Österreich-Diss: Böhmermann kannte Strache-Skandalvideo! 2.360 Sideboob-Alarm! Wer lässt denn hier tief blicken? 4.038 Mit "Axel" bleibt's warm und feucht, doch schwere Unwetter drohen 3.149 Das große GNTM-Finale: Heidi Klum bekommt Besuch von etlichen Promis 594 Bayern auch dank Ribery und Robben Deutscher Meister, BVB trotz Sieg nur Vize 4.342 Update Krise in Österreich: Vizekanzler zieht Konsequenzen aus Video-Affäre 759 Dieser deutsche Schauspieler will "Vereinigten Staaten von Europa" statt EU 648 Mutter schüttet Wodka in Magensonde ihres behinderten Sohnes, weil er quengelt 11.884 "Immer dümmer?" Cathy Hummels sorgt mit neuem Instagram-Post für Diskussion 8.172 Anne Wünsche verbringt den Tag mit ihren Kindern und kassiert Shitstorm 2.590 Fallschirmspringer stoßen in der Luft zusammen: Beide sterben 4.184 Update Jana Ina Zarrella verrät, wer ihr Traummann ist: Es ist nicht Giovanni ...? 2.274 Bachelor-Paar glücklich im Liebesurlaub: Ist Jessi Cooper schwanger? 2.607 Kim Kardashian verrät den Babynamen: Der ist alles andere als normal 1.844 Frau verursacht tödlichen Unfall: Darum lächelt sie auf ihrem Fahndungsfoto 9.004 Vater setzt Tochter ins Auto und zündet es an: Dreijährige verbrennt bei lebendigem Leib 12.642 "Vorläufig abgeschlossen": Polizei erklärt Suche nach Rebecca für beendet! 3.623 "In aller Freundschaft": Claudia Schmutzler fürchtete das Roboter-Messer 9.066