Eislöwe Proske stolz aufs Team, aber sauer auf Füchse-Fans!

Dresden - Drei Derbys, zwei Siege: Diese Bilanz der Dresdner Eislöwen lässt das Fanherz nach dem 6:5-Sieg (0:2, 3:2, 3:1) am Mittwoch bei den Lausitzer Füchse höherschlagen.

Nach dem Sieg gab's für Florian Proske kein Halten mehr. Ausgelassen feierte der gebürtige Weißwasseraner mit den Dresdner Fans den Löwen-Sieg.
Nach dem Sieg gab's für Florian Proske kein Halten mehr. Ausgelassen feierte der gebürtige Weißwasseraner mit den Dresdner Fans den Löwen-Sieg.  © Lutz Hentschel

Aber Dresdens Keeper Florian Proske reiste mit gemischten Gefühlen ab!

Der 23-Jährige ist in Weißwasser geboren und wurde im und nach dem Derby von den Rängen beschimpft.

"Was soll ich dazu sagen", meinte Proske. "Das tut einem weh, wenn die eigenen Leute aus der Heimat einen ausbuhen und beleidigen. Aber da muss ich drüberstehen, manche wissen nicht, wie man sich zu benehmen hat. Ich weiß es. Ich habe den Löwendress an und gebe für mein Team alles."

Sportlich war's ein Spiel auf Augenhöhe mit starken Keeper-Leistungen auf beiden Seiten. Wobei Proske sich selbst durchaus in die Pflicht nimmt.

"Bei jedem Gegentor kann ich etwas machen. Weißwasser hat es gut gemacht, indem sie auf die Abpraller gesetzt haben."

Davon leistet sich der Löwen-Schlussmann vielleicht zu viele. Zweimal hatte er aber auch keine Chance als Mike Hammond jeweils das Auge für den freistehenden Jordan George hatte. "Wir haben uns aber den Sieg hart erkämpft. Ich bin stolz, dass wir uns jetzt langsam belohnen", so der Dresdner Goalie.

Am Freitag geht's für die Eislöwen weiter nach Kaufbeuren. Ziel ist es, die Serie von drei Siegen in Folge fortzusetzen. Proske dürfte aber diesmal an der Bande stehen und Platz für Marco Eisenhut machen. Denn Coach Rico Rossi ist in der luxuriösen Situation zwei Top-Keeper zu haben.

Füchse-Stürmer Mike Hammond (l.) schob zweimal die Scheibe so an Florian Proske vorbei auf Jordan George. Der einnetzte.
Füchse-Stürmer Mike Hammond (l.) schob zweimal die Scheibe so an Florian Proske vorbei auf Jordan George. Der einnetzte.  © Lutz Hentschel
Florian Proske wurde in der Heimat beschimpft und ausgebuht.
Florian Proske wurde in der Heimat beschimpft und ausgebuht.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0