Stark! Eislöwen siegen 3:2, tränenreicher Abschied von Macholda

Dresden - Was für ein Abend! Erst war Petr Macholda zu Tränen gerührt, dann bezwingen die Dresdner Eislöwen den Meisterschaftskandidaten Ravensburg mit 3:2 (0:1, 3:0, 0:1).

Thomas Pielmeier (#51) und Sebastian Zauner jubeln nach dem Tor.
Thomas Pielmeier (#51) und Sebastian Zauner jubeln nach dem Tor.  © Lutz Hentschel

Vor der Partie wurde es sehr emotional. Unter Tränen nahm Petr seinen Abschied mit einer kleinen Rede. In der Nordkurve hingt ein Banner der Fans: "Du gabst zahlreiche Zähne und dein Herz für den Club. Danke Petr!" Dazu hielten sie Pappen mit der 25 (seiner Rückennummer) hoch und skandierten: "Danke, Petr, danke!" Dies hatte sich der 37-Jährige verdient.

Das 0:1 auf dem Eis dagegen die Eislöwen nicht. Und trotzdem netzte Robin Just (8.) früh ein, weil Dresdens Keeper Marco Eisenhut aus seinem Kasten geeilt war, um die Scheibe hinter diesem zu klären. Er bekam sie aber nicht unter Kontrolle. Es blieb sein einziger Patzer in einer von ihm saustarken Partie!

Danach war's im ersten Drittel ein ruppiges Spiel. Die Schiris ließen viel laufen, aber nicht alles - und so hatten die Dresdner dreimal Überzahl. Doch weder diesen Vorteil noch die Top-Chancen von Timo Walther (7.), Harrison Reed (17.) und Jordan Knackstedt (20.) nutzten sie.

Im Mittelabschnitt schlugen die Hausherren endlich zu. Nick Huard (29.), Sebastian Zauner (30.) und Knackstedt (34.) in Überzahl drehten die Partie zum 3:1. Im Schlussdrittel kamen die Gäste zwar zu Chancen, aber die Eislöwen hatten die besseren, ließen sie erneut liegen. Ausgerechnet in Dresdner Überzahl verkürzte David Zucker (58.) und machte es spannend.

Die Lausitzer Füchse bezwangen in Freiburg die Wölfe mit 2:1 (0:1, 1:0, 1:0). Die Weißwasseraner Tore erzielten Mychal Monteith (24.) und Fabian Dietz (44.)

Petr Macholda hat Tränen in den Augen bei seiner Abschiedsrede.
Petr Macholda hat Tränen in den Augen bei seiner Abschiedsrede.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0