Zwei Dresdner lassen’s für die Hope Gala krachen

Mit seiner Golfwette könnte Steffen
Becker (48) einen fünfstelligen
Betrag für Hope einspielen.
Mit seiner Golfwette könnte Steffen Becker (48) einen fünfstelligen Betrag für Hope einspielen.  © Petra Hornig

Dresden - 1.241.321 Euro - das ist der aktuelle Spendenstand der „Hope Gala Dresden“. Seit elf Jahren öffnen Dresdner Bürger und Unternehmen Herz & Portemonnaie, um aidskranken Kindern in Südafrika zu helfen.

Mit einer Golfwette und Nilpferdkissen wollen zwei Dresdner die Spenden-Kasse schon vor der 12. Gala am 28. Oktober füllen.

Autor Steffen Becker (48) hat 15 Freunden eine Golfwette vorgeschlagen: „Ich will in fünf Tagen, auf fünf Golfplätzen, auf fünf Kontinenten mit unter 500 Schlägen einlochen.“ Los geht’s am Sonntag in Possendorf, es folgen Los Angeles, Melbourne, Dubai und Kapstadt. Egal wie die Wette ausfällt, es klingelt auf alle Fälle in der Kasse - mit ein bis fünf Euro pro Schlag. Infos auf Facebook unter Golf-Charity-Projekt.

Ex-Rechtsanwaltsfachangestellte Jenny Marks (38) näht coole Nilpferdkissen für Kinder - und für den guten Zweck. Ihre „Jelinos“ (www.jelani.de) sind seit zwei Jahren längst über den Freundeskreis hinaus begehrt. 400 bunte Softshell-Kissen in drei verschiedenen Größen (30-42 Euro) fanden neue Liebhaber.

„Ab 1. April spende ich von jedem verkauften Nilpferd fünf Euro an Hope“, sagt die zweifache Mama. Die Kissen gibt es online bei dawanda und eBay, am 8./9. April auf dem Kreativmarkt in der Messe, am Montag bei Toys”R“Us im Elbe Park. „Läuft es gut, werde ich dort sogar gelistet“, freut sich Jenny.

Man sieht es Jenny Marks (38) an:
Ihre Nilpferdkissen machen gute Laune.
Man sieht es Jenny Marks (38) an: Ihre Nilpferdkissen machen gute Laune.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0