Dieser Koch verzaubert seine Gäste mit schlesischer Küche

Mit ganz viel Liebe richtet Robert sein Dessert an: Schokoladen-Ravioli mit Mascarpone-Creme.
Mit ganz viel Liebe richtet Robert sein Dessert an: Schokoladen-Ravioli mit Mascarpone-Creme.

Von Stefan Ulmen

Dresden - Dieser Koch kommt aus der östlichsten Ecke zu den „Genusswelten“: Robert Szepielak (31) steht im Schloss Wernersdorf am Herd - das Landhotel liegt etwa 70 km von Görlitz entfernt im Riesengebirge.

Veranstalter Mirco Meinel (44): „Haus und Koch waren ein Geheimtipp meines Freundes und Sternekochs Mario Pattis. Eine echte Perle Schlesiens.“

Robert wollte eigentlich Konditor werden. Doch wegen Diabetes musste er dem Süßen abschwören, steht seit mittlerweile 15 Jahren am Herd: „Wir haben uns sehr über die Anfrage gefreut. Und jetzt haben wir ein bisschen Stress mit dem, was wir alles zeigen wollen ...“

Küchenchef Robert Szepielak (31) kommt aus dem Riesengebirge zu den „Genusswelten“ nach Dresden.
Küchenchef Robert Szepielak (31) kommt aus dem Riesengebirge zu den „Genusswelten“ nach Dresden.

Welche Unterschiede sieht er zwischen der deutschen und polnischen Küche? „Eigentlich keine großen, nicht nur weil die beiden Länder direkt nebeneinander liegen.“

So hat er in seinem Menü Bodenständiges flott gepimpt: Suppe mit Kartoffelpüree, Steinpilzen, Weißwurst, Zwiebeln und Schweinerücken-Croquette als Vorspeise.

Hauptgang ist Hirsch mit Trüffel-Püree, Petersilien-Chips, gerösteten Pistazien und Zuckerschoten. Zum Dessert gibt es Schokoladen-Ravioli mit Mascarpone-Creme, Obstsalat und Grenadine-Soße.

Privat ist Robert ein großer Fan von Rindfleisch in allen Variationen und Ente, gefüllt mit Äpfeln.

Er wirkt eher wie ein ruhiger Riese, doch man glaubt es ihm aufs Wort, wenn er sagt: „Kochen ist das, was ich will, und es ist meine Leidenschaft.“

Und was macht er, wenn er was Schnelles, Leckeres essen möchte? „Dann gehe ich zur Schwiegermutter...“

Das Schlosshotel Wernersdorf liegt in Polen, etwa 70 Kilometer südöstlich von Görlitz.
Das Schlosshotel Wernersdorf liegt in Polen, etwa 70 Kilometer südöstlich von Görlitz.

Ursprünglich als Handelshaus gebaut, wurde das Gebäude 1725 zu einem Barockschloss umgebaut.

Die Nachfahren des letzten Bewohners, ein Ehepaar aus dem Saarland konnten es 2004 kaufen und ließen es als Hotel umbauen. Heute verfügt es über 19 luxuriöse Zimmer (darunter zwei Suiten und vier Familienzimmer).

Es gibt ein Gourmet-Restaurant mit 60 Plätzen und offenem Kamin, zudem einen 300 qm großen Wellness-Bereich.

Das Schloss Wernersdorf liegt inmitten eines 14 Hektar großen Parks mit drei Seen.

Wer Robert Szepielaks Gastauftritt in Dresden live erleben möchte, sollte vom 10. bis 12. Juni beim Dresdner "Genusswelten"-Festival im Ostrapark vorbeischauen. Informationen zu den Tickets und Preisen (Tagesticket im VVK ab 16,90 Euro/Tageskasse oder Abendkasse ab 22,90 Euro) gibt's hier, telefonisch unter 0351-421 99 99 oder bei den Restaurantpartnern.

MOPO24 ist Kooperationspartner von "Genusswelten - Das Festival des guten Geschmacks"

Fotos: Norbert Neumann (2), PR (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0