Mann unter Marienbrücke überfallen, Diebe machen keine große Beute

Dresden - In der Nacht zum Freitag kam es im Stadtgebiet zu einem fiesen Überfall. Zwei Männer bedrohten einen Passanten und wollten sein Geld. Doch da war nicht viel zu holen.

Die Marienbrücke in Dresden bei Tag.
Die Marienbrücke in Dresden bei Tag.  © Ove Landgraf

Donnerstagnacht, gegen 23.55 Uhr, überfielen zwei Kriminelle einen Dresdner unter der Marienbrücke. Der 42-Jährige war auf der Neustädter Seite am Elbufer unterwegs, als er von zwei Männern angesprochen wurde.

Daraufhin bedrängten sie ihr Opfer und forderten ihn dazu auf, sein Bargeld rauszurücken. Doch viel hatte er nicht dabei. Der Dresdner holte 12 Euro aus seiner Tasche, so die Dresdner Polizei.

Die überreichte er den feigen Räubern, worauf sie verschwanden.

Die Polizei ermittelt zu dem Vorfall.

Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild)
Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild)  © Tino Plunert

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0