Gut geschmettert! DSC-Girls siegen und singen mit Hingabe

Dresden - Strahlende Gesichter bei den Volleyballerinnen und ihrem Trainerteam, dazu ein gut gelaunter Weihnachtsmann. Als der DSC am Samstagabend mit seinen Sponsoren ein bisschen Weihnachten feierte, herrschte blendende Stimmung ringsum.

Nach dem 3:0-Heimsieg hatten nicht nur die DSC-Girls, sondern auch der Weihnachtsmann blendende Laune.
Nach dem 3:0-Heimsieg hatten nicht nur die DSC-Girls, sondern auch der Weihnachtsmann blendende Laune.  © Lutz Hentschel

Es gab kleine Geschenke, Katharina Schwabe & Co. schmetterten ein paar Lieder.

Auch die Arbeit am Netz hatten die DSC-Girls zuvor mit Engagement geleistet.

Der Tabellen-Vierte SC Potsdam wurde im Bundesliga-Topspiel in nur 70 Minuten mit 3:0 (25:19, 25:13, 25:17) abgefertigt.

Zweitbeste Punktesammlerin hinter der Spanierin Maria Segura (14) war Nikola Radosova mit 12 Zählern. Die Slowakin, die von 2013 bis 2015 das Trikot von Kontrahent SCP getragen hatte, sagte nach der einseitigen Partie:

"Potsdam hat bei mir für keine speziellen Emotionen gesorgt, aber ein bisschen nervös war ich zuvor schon. Wir haben gut gespielt und alles so gemacht, wie wir es vorher abgesprochen hatten. Eigentlich hatte ich mich auf ein langes Duell eingestellt. Dass es so klar wird, habe ich nicht gedacht."

Deutlich schwerer dürfte die Aufgabe für die Mannschaft von Chefcoach Alex Waibl im letzten Spiel vor Weihnachten werden. Am Samstag muss der DSC bei Allianz Stuttgart antreten.

Im DVV-Pokal hatten Schwabe & Co. an gleicher Stelle 0:3 verloren und waren damit ausgeschieden.

Nikola Radosova im Angriff gegen Potsdam.
Nikola Radosova im Angriff gegen Potsdam.  © Lutz Hentschel
Libera Amanda Benson sang mit besonderer Hingabe.
Libera Amanda Benson sang mit besonderer Hingabe.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0