Endspurt für den Dresdner SC! Heute wird in Wiesbaden rotiert

Dresden - Für den DSC stehen am Mittwoch beim VC Wiesbaden und am 23. März in Straubing die beiden letzten (Auswärts-)Spiele der Bundesliga-Hauptrunde an.

Piia Korhonen wird in Wiesbaden wieder in der Startformation stehen.
Piia Korhonen wird in Wiesbaden wieder in der Startformation stehen.  © Matthias Rietschel

Schon jetzt steht fest: Katharina Schwabe & Co. werden als Tabellen-Dritter in die am letzten März-Wochenende beginnenden Play-offs gehen. Nach oben und nach unten kann nichts mehr passieren.

"Wir haben jetzt die Möglichkeit, ein bisschen mehr im Training zu machen. Wir arbeiten viel mit den Diagonalspielerinnen. Piia Korhonen absolviert viele Sprünge. Zudem wollen wir Lena Stigrot wieder top in Form bringen", sagt Alex Waibl.

Der Coach nimmt dafür in Kauf, dass in Wiesbaden und Straubing "etwas die Frische fehlt". Trotzdem will Waibl mit seinem Team "das am Spieltag maximal Mögliche erreichen".

Gegen den VCW wird heute Mittelblockerin Sasa Planinsec anstelle von Camilla Weitzel in die Startformation zurückkehren. Auch Korhonen, die zuletzt fehlte, wird wieder auflaufen.

Auch Sasa Planinsec (am Ball) wird wieder von Beginn an auflaufen.
Auch Sasa Planinsec (am Ball) wird wieder von Beginn an auflaufen.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball: